TSV 1860 Osakas Einstand: Der Liveticker zum Nachlesen

Die AZ ist dabei: Osako hat beim TSV 1860 unterschrieben. Foto: Rauchensteiner

Der neue Spieler des TSV 1860 unterschreibt seinen Vertrag und wird am Nachmittag zum ersten Mal mit der Mannschaft trainieren. Alle News im Liveticker von der Grünwalder Straße.

 

München - Er ist bei den Löwen angekommen und unterschreibt auch gleich seinen Vertrag: Osako wird ein Sechzger! Am Nachmittag gegen 15 Uhr soll der Japaner zum ersten Mal gemeinsam mit der Mannschaft trainieren. Vorher wird es eine Pressekonferenz geben.

Mit der AZ sind Sie live dabei: Der Liveticker zum Nachlesen:

16:54 Uhr: Damit beenden wir den Liveticker für heute und bedanken uns, dass Sie so zahlreich mitgelesen haben. Bis zum nächsten Mal.

16:52 Uhr: So langsam beruhigt sich das Geschehen an der Grünwalder Straße. Die Fans nehmen im Stüberl Platz, die Spieler sind geduscht und verlassen das Gelände.

16:30 Uhr: Yuya Osako wollte sein erstes Tor für die Löwen übrigens nicht überbewerten: "Das war doch nur ein Testspiel."

16:27 Uhr: Beim ersten Training fehlten übrigens Kai Bülow, der wie schon vor Weihnachten wegen Sprunggelenksproblemen individuell trainieren musste, und Moritz Volz. Der Außenverteidiger konnte aus familiären Gründen nicht früher an der Grünwalder Straße vorbeischauen.

16:09 Uhr: Damit ist der erste Tag an der Grünwalder Straße für Yuya Osako fast beendet. Für den Zugang aus Japan gehen erlebnisreiche Stunden zu Ende.

16:05 Uhr: Das war's mit dem Testspiel. Das Osako-Team gewinnt mit 2:1 Jetzt laufen die Spieler aus.

16:03 Uhr: Nächste Kopfballchance für Yuya Osako. Dieses Mal fliegt der Ball aber drüber.

16:01 Uhr: TOR! Stephan Hain trifft zum 2:1 für das Osako-Team.

15:56 Uhr: TOR zum 1:1. Torschütze war Rob Friend. Auch er trifft mit dem Kopf.

15:55 Uhr: Benny Lauth mit einer Kopfballchance, trifft aber nur den Pfosten.

15:51 Uhr: Jetzt ist Halbzeit. Noch bleibt es bei einem Tor. Na klar, von Yuya Osaka.

15:44 Uhr: TOR von Yuya Osako. Per Kopf aus drei Metern. Ausgerechnet würde man jetzt wohl schreiben. Zuvor hatte er allerdings einen Zweikampf gegen Markus Schwabl verloren.

15:40 Uhr: So, jetzt gibt's das erste lockere Trainingsspielchen. Osako spielt im Sturm neben Stephan Hain. Im anderen Team stürmen Rob Friend und Benny Lauth.

15:36 Uhr: Auf Torschusstraining müssen die Löwen-Fans bisher verzichten. Dabei wollen doch alle, die heute gekommen sind, genau das vom neuen Japaner sehen.

15:30 Uhr: Yuya Osako trägt übrigens grüne Fußballschuhe. Ob er damit die Löwen-Flaute im Angriff beenden kann?

15:27 Uhr: Ein Fan schlägt vor: "Da hätten wir fünf Euro Eintritt verlangen können und für die Olaf-Bodden-Stiftung verwenden."

15:24 Uhr: Bei den Zuschauermassen hätte es sich heute gelohnt, den Grill aufzubauern. Mittlerweile sind es etwa 400 KIebitze.

15:19 Uhr: Als nächstes lässt Funkel seine Spieler Passübungen ausführen. Osako mittendrin.

15:15 Uhr: Osako sitzt dabei zwischen Dominik Stahl und Kodjovi Koussou.

15:14 Uhr: Jetzt stehen Dehnübungen an. Wie von Funkel angekündigt, fällt die heutige Einheit bisher locker aus

15:10 Uhr: Osako läuft genau in der Mitte. Die anderen Spieler machen ihm vor, was gefordert ist.

15:09 Uhr: Jetzt kann's losgehen. Die Löwen starten mit einer lockeren Laufübung.

15:08 Uhr: Derweil spricht Funkel noch immer zur Mannschaft. Es ist seine erste Vorbereitung mit dem TSV 1860.

15:07 Uhr: Auch Löwen-Präsident Gerhard Mayrhofer hat sich unter die Fans gemischt, steht für Fotowünsche und Fragen zur Verfügung. 

15:06 Uhr: Ob die Neugier der Fans auch bis zum ersten Spiel der Löwen Mitte Februar gegen Fortuna Düsseldorf reicht und die Allianz Arena mal wieder ein bisschen voller wird?

15:04 Uhr: Ein Gewinn ist die Verpflichtung von Yuya Osako schon jetzt für Christl Estermann und das Löwen-Stüberl. Die Bedienungen kommen kaum nach mit den Bestellungen. Der Trainingsauftakt mit Osako und strahlendem Frühlingswetter bildet die perfekte Kombination. 

15:03 Uhr: Applaus gab es übrigens auch für Benny Lauth und den wiedergenesenen Daniel Bierofka. Letzterer muss auf dem Weg zum Trainingsplatz viele Hände schütteln.

15:01 Uhr: Friedhelm Funkel und Markus von Ahlen nehmen Osako ein erstes Mal in ihre Mitte, sprechen kurz mit ihm. Dann geht es zur allgemeinen Besprechung an den Mittelkreis.

14:58 Uhr: Schüchtern grinst der neue Hoffnungsträger in die Menge. Die Löwen-Spieler, die bereits vor ihm auf den Platz gelaufen sind, drehen sich verwundert um ob des lauten Beifalls.

14:57 Uhr: Jetzt kommt Osako aus der Kabine. Zum ersten Mal im Löwen-Dress. Es brandet Applaus auf.

14:54 Uhr: Grob überschlagen sind das mindestens 350 Fans, die vor allem auf Osako warten dürften. Wenn nicht sogar mehr.

14:45 Uhr: Bald geht es los mit dem ersten Training von Yuya Osako an der Grünwalder Straße. Der 23-Jährige und seine Mitspieler werden gleich von einer großen Fanmenge empfangen. 

14:22 Uhr: Vor dem Stüberl gibt es keinen freien Platz mehr. Unterdessen sind alle Spieler der Löwen eingetroffen. Benny Lauth sagte zur AZ: "Es ist gut, dass der Verein einen solchen Spieler bekommen konnte."

14:07 Uhr: Jetzt ist auch Christopher Schindler da, der sich vor der Winterpause unter Funkel in der Innenverteidigung festgespielt hat. 

14:05 Uhr: In jedem Fall dürfte das Medienaufkommen in den kommenden Wochen deutlich höher sein als üblich. Das hat sich heute schon gezeigt. Im Mediencontainer gab es bei Osakas Vorstellung jedenfalls keinen Platz mehr.

14:01 Uhr: Ein Teil der japanischen Journalisten hat sich erst einmal verzogen. Wenn das Training beginnt, werden sie ihre Kameras aber mit Sicherheit noch einmal einschalten. 

13:53 Uhr: Vor dem Mediencontainer äußert sich Florian HInterberger nochmal zum Osaka-Transfer: "DIeses Mal liegen wir hoffentlich nicht daneben."

13:50 Uhr: Nach und nach trudeln hier jetzt auch die ersten Löwen-Spieler ein. Stefan Wannentwetsch etwa, oder die guten Freunde Daniel Adlung und Moritz Stoppelkamp. Die beiden laufen hier natürlich zusammen ein.

13:45 Uhr: Jetzt gibt es erste Fachgespräche nach der Winterpause zwischen Friedhelm Funkel und Peter Helfer.

13:40 Uhr: Bleiben Sie weiter dabei. Wir verfolgen die ersten Schritte von Osako auf dem Trainingsplatz und halten Sie hier im Liveticker auf dem Laufenden.

13:38 Uhr: Das war das Schlusswort zur Pressekonferenz mit Yuya Osako, Friedhelm Funkel und Florian HInterberger. Jetzt hat Osako noch 80 Minuten Zeit, sich auf das erste Training bei den Löwen einstimmen. Die Einheit soll allerdings maximal 45 Minuten dauern, weil morgen ein Laktattest ansteht.

13:37 Uhr: Jetzt soll Osako nochmal für das japanische Fernsehen sagen, was er in München vor hat. Er sagt: "Ich möchte mit 1860 in die 1. Liga aufsteigen. Ich weiß, was ich tun muss."

13:36 Uhr: Jetzt überreicht HInterberger ein Geschenk an Osako. Ein Trikot mit der Aufschrift: "Willkommen in Giesing, Yuya!" Auf Japanisch und Deutsch.

13:35 Uhr: Von den Spielern der Löwen kennt Osako bisher keinen: "Dazu war meine Vorbereitungszeit zu kurz."

13:34 Uhr: Mike Ott wird später dazustoßen. Noch ist der 18-Jährige im Urlaub.

13:33 Uhr: Jetzt spricht Funkel über die Planung für die kommenden Wochen. Klar ist: U21-Spieler Julian Weigl wird die Vorbereitung bei den Profis absolvieren.

13:32 Uhr: Welche Mittel und Wege will Osako anwenden, um sich schnell zurecht zu finden? Osako: "Die Sprache ist wichtig, für mich steht aber Fußball an erster Stelle."

13:30 Uhr: Bei dieser Aussage muss Funkel grinsen. Und weicht dann aus: "Wir haben jetzt fünf Wochen Vorbereitung. Wir wollen den konditionellen Zustand, den wir vor Weihnachten hatten, noch ein bisschen verbessern."

13:28 Uhr: Und wie würde er sich selbst als Fußballer beschreiben? "Ich spiele ganz vorne, gehe gerne eins gegen eins. Bei den Kashima Antlers haben wir mit zwei Spitzen oder einer Spitze gespielt." Lieber ist es ihm aber, wenn er alleine stürmt.

13:28 Uhr: Frage: Wie viele Tore und Assists will er noch leisten in dieser Saison? Osako: "Ich möchte möglichst viele Tore erzielen."

13:26 Uhr: Frage an Hinterberger: Ist der Transfer problemlos verlaufen? "Bis auf eine Woche war das alles relativ problemlos. Natürlich hat er Zeit gebraucht, mit seinen Eltern zu sprechen. Eigentlich wollten wir alles auch ganz ruhig machen und ihn alleine in Empfang nehmen. Aber die Meldungen aus Japan haben uns überholt. Das war so nicht geplant. 

13:25 Uhr: Nächste Frage: Hegt er schon lange den Wunsch, im Ausland zu spielen? Osako: "Als ich damals 18 Jahre alt war, habe ich noch nicht dran gedacht. Irgendwie wollte ich dann mal ins Ausland. Jetzt ist es passiert."

13:24 Uhr: Funkel selbst gibt zu: "Japanisch ist schwierig für mich." Der AZ hatte er am Montag bereits gesagt, dass er die Sprache nicht beherrscht.

13:22 Uhr: Wird Osako jemand zur Seite gestellt, der ihn ständig begleitet? Möglicherweise auch bei den Spielen auf der Bank? Funkel: "Bei den Vereinen, die ich trainiert habe, konnten wir uns keinen Dolmetscher leisten, der ständig dabei ist. Aber Fußball ist ein einfaches Spiel. Mit Händen, Füßen und der Taktiktafel kann man ihm schon viel klarmachen. Außerdem ist er ein exzellenter Spieler."

13:21 Uhr: Wie schätzt er den deutschen Fußball ein? Osako: "Deutschland hat ein gutes Niveau."

13:18 Uhr: Osako soll jedenfalls ein Spieler sein, den man in ganz Japan kennt. Bei dieser Frage nickt jedenfalls sein japanischer Berater. Der Dolmetscher sagt derweil: "Yuya ist ein bisschen schüchtern, deswegen antwortet er nicht auf die Frage, wie populär er in Japan ist."

13:17 Uhr: Bei seiner Eingewöhnung sollen ihm einige Leute helfen. Wer das sein wird, muss noch organisiert werden. Zudem will er schnell Deutsch lernen.

13:17 Uhr: Von München kennt Osako derweil noch nichts.

13:16 Uhr: Damit ist klar, dass das erste Foto mit der Nummer 18 nur eine vorübergehende Gültigkeit hat.

13:15 Uhr: Die Nummer 18 war seine Wunschnummer. Weil die aber noch Andreas Neumeyer trägt, muss sich Osako zunächst eine andere Nummer suchen. Erst in der kommenden Saison ist ein Wechsel wieder möglich. Auch wenn Neumeyer auf die Nummer verzichtet hätte.

13:13 Uhr: Jetzt eine Frage an Osako: Wieso spielt er nicht weiter bei Kashima und hat sich stattdessen für 1860 entschieden hat? Antwort: "Ich will mit 1860 in die Bundesliga aufsteigen. Wenn wir dieses Ziel erreichen, geht auch mein Weg weiter."

13:11 Uhr: "Da ich den Berater Thomas Kroth schon länger kenne und mit ihm drei Japaner verpflichtet habe, kam der Kontakt so zustande. Daraufhin haben wir ihn auf DVDs gesehen und anschließend habe ich ihn beim Länderspiel gegen Holland in Genk gesehen."

13:11 Uhr: Funkel: "Ich hoffe, dass noch der eine oder andere Spieler dazukommt. Ich mag gerne flexible Spieler, die auf mehreren Positionen einsetzbar sind. Da müssen wir jetzt aber abwarten und geduldig bleiben bei Osako."

13:09 Uhr: Jetzt ist Funkel dran: "Bin fest davon überzeugt, dass er uns allen helfen wird, dass seine Spielweise bei den Fans ankommen wird, weil er kämpferisch sehr sehr stark ist und er weiß, wo das Tor steht. Ein Riesenkompliment an Florian Hinterberger, dass das geklappt hat. Inwieweit wir noch weitere Spieler verpflichten können, müssen wir abwarten."

13:08 Uhr: Osako hatte die Möglichkeit, mit vielen japanischen Bundesliga-Spielern zu sprechen. Auch das sei ausschlaggebend gewesen.

13:07 Uhr: HInterberger: "Wenn der Deal funktioniert, ist das eine Win-Win-Situation"

13:06 Uhr: 1860 sei übrigens der einzige Verein gewesen, der für Osako geboten hat. Dabei gab es immer wieder Meldungen über andere Anfragen. Daraufhin HInterberger: "Das war natürlich eine sehr höfliche Antwort. Yuya hatte natürlich andere Anfragen. Es ist in der Branche schon eine gewisse Verwunderung da, dass er zu uns gewechselt ist."

13:05 Uhr: Warum hat er sich für die Löwen entschieden? "Es ist mir sehr wichtig bei der WM in Brasilien dabei zu sein und ein besserer Spieler zu werden."

13:04 Uhr: Auf der Facebook-Seite hat es viele Einträge gegeben, dass Osako nach München kommen soll. Davon weiß Yuyu nichts: "Ich bin nicht bei Facebook"

13:04 Uhr: Nochmal die Bestätigung: Der Vertrag läuft bis Sommer 2017.

13:04 Uhr: Jetzt seine ersten Worte zur Öffentlichkeit: "Ich bin froh, dass wir angekommen sind und einige Fans waren ja auch am Flughafen. Ich sehe, dass die Stadt München eine Fußballstadt ist.

13:02 Uhr: Und die Frage: Wie geht es ihm? Wie war die Anreise?

13:00 Uhr: Florian Hinterberger: "Ich freu mich sehr, dass wir ihn hier bei uns sitzen haben, dass das geklappt hat. Und der Spieler hierher gewechselt ist. Ein Spieler von dieser Qualität. Ein Dank auch an die Berater, weil in so einem Fall immer Schwierigkeiten sein können. Der Trainer, Yuya und ich haben ja schon ein Gespräch geführt, als wir beim FSV Frankfurt gespielt haben. Yuya versteht natürlich nocht nich alles. Vor allem das bairische nicht."

12:59 Uhr: Osako nimmt Platz mit Funkel, Hinterberger und dem Dolmetscher.

12:58 Uhr: Jetzt betritt Osako den Mediencontainer. Es liegt bereits ein T-Shirt bereit mit der Aufschrift: "Willkommen in Giesing, Yuya!"

12:53 Uhr: Das Aufkommen japanischer Journalisten wächst weiter. Gleich geht es los mit der Pressekonferenz.

12:47 Uhr: Das Medienaufkommen ist auf jeden Fall deutlich höher als die Zahl der Löwen-Fans.

12:44 Uhr: Christl Estermann verspricht unterdessen: "Wir werden ihm bald mal Sushi servieren und schauen, ob es ihm schmeckt."

12:43 Uhr: Jetzt ist Osaka wieder an der Grünwalder Straße eingetroffen. Zusammen mit seinem japanischen Berater und einem Dolmetscher. Die offizielle Vorstellung kann gleich also beginnen.

12:33 Uhr: Jetzt ist auch der Mediencontainer offen. Die Kameramänner sichern sich sofort die besten Plätze. Dürfte ganz schön eng werden um 13 Uhr in dem blauen Provisorium.

12:32 Uhr: Yuya Osako und sein japanischer Berater sind noch nicht aus dem Hotel zurück. Das dürfte aber bald der Fall sein. 

12:28 Uhr: Jetzt ist auch Gerhard Mayrhofer raus. Währenddessen steigt die Zahl der Kamerateams. 

12:22 Uhr: Die Vize-Präsidenten Erik Altmann und Heinz Schmidt verlassen das Trainingsgelände. Präsident Mayrhofer ist weiterhin in der Geschäftsstelle. 

12:16 Uhr: Jetzt treffen die erste japanischen Korrespondenten ein. Ein Kameramann für den japanischen Sender KBS, und ein Korrespondent von der größten japanischen Zeitung Hochi Shimbum.

12:05 Uhr: Für die offizielle Vorstellung mit Yuya Osako hat sich übrigens mindestens ein japanisches Fernseh-Team, das in Deutschland ansässig ist, angekündigt. Mal schauen, ob noch ein paar japanische Journalisten mehr vorbeischauen. 

11:58 Uhr: Nochmal ein kurzer Blick aufs Wetter. 14 Grad hat es aktuell an der Grünwalder Straße. Ja, ist denn schon Frühling?

11:54 Uhr: Jetzt ist auch Torwarttrainer Kurt Kowarz eingetroffen. Von den Spielern ist derweil noch niemand zu sehen. Für sie beginnt der erste Arbeitstag nach der Winterpause mit dem ersten Training um 15 Uhr.

11:50 Uhr: Jetzt wird auch vor dem Löwen-Stüberl wettergerecht aufgebaut. Bänke und Tische werden hervorgeholt. Osako lernt nachher also gleich mal die bayerische Biergarten-Atmosphäre kennen.

11:46 Uhr: Denn auch Funkel weiß, dass die Rasenheizung bei 1860 alles andere als zuverlässig funktioniert. Das ist dem 60-Jährigen ein Ärgernis. "Da muss sich der Verein etwas einfallen lassen", sagte Funkel der AZ.

11:44 Uhr: Das Wetter an der Grünwalder Straße könnte für einen 7. Januar übrigens kaum besser sein. Die Winterjacke kann man zur Mittagszeit bei strahlendem Sonnenschein getrost ausziehen. Friedhelm Funkel freut's. Er sagte der AZ: "Das Wetter ist sensationell. Und zum Glück schneit es auch die nächsten Tage nicht."

11:40 Uhr: Osako hat sich jetzt für eine Stunde mit seinem Berater ins Hotel verabschiedet und soll dann gegen 12.30 Uhr wieder an der Grünwalder Straße auftauchen.

11:38 Uhr: Weil Osako kein Deutsch und nahezu kein Englisch kann, hat der 23.Jährige dies natürlich nicht genau so gesagt. Viel mehr dürften die Zitate im Zusammenarbeit mit Verein und Berater ausgearbeitet worden sein.

11:37 Uhr: Und was sagt Yuyao Osako selbst? "Die zweite Liga Deutschlands ist wahnsinnig stark und Sechzig ist ein Traditionsverein, den man auch bei uns in Japan kennt. Ich möchte dem Verein beim Erreichen seines Ziels mit guten Leistungen und mit Toren unterstützen. Das ist für mich die beste Möglichkeit, um mich für die Nationalmannschaft zu empfehlen."

11:35 Uhr: Außerdem sagt der Sportdirektor der Löwen: "Es ist wichtig, dass wir gemeinsam unsere Ziele erreichen. Yuya möchte erfolgreich spielen, um mit Japan bei der WM in Brasilien dabei zu sein. Das bedeutet für uns, dass wir uns in der Zweiten Liga im Angriff stark präsentieren können."

11:34 Uhr: Sportdirektor Florian HInterberger zum Japaner Yuya Osako: "Wir sind froh, dass wir einen Spieler dieser Kategorie für uns gewinnen konnten."

11:32 Uhr: Jetzt ist auch die Pressemitteilung des Vereins da. Darin nochmal die Bestätigung, dass der Vertrag bis 2017 gültig ist.

11:26 Uhr: Die beiden Trainer Friedhelm Funkel und Markus von Ahlen sind natürlich auch schon vor Ort, waren aber beim ersten Fototermin noch nicht dabei. 

11:21 Uhr: Übrigens hat Christl Estermann, die Wirtin des Löwen-Stüberls, dieses Mal nichts für den Zugang aus Fernost vorbereitet. Als damals der Chinese Shao verpflichtet wurde, hatte sie noch ein Wok-Gericht zubereitet. 

11:20 Uhr: Die ersten Schritte, wenn auch noch in Straßenkluft, hat Yuya Osako hinter sich. Die ersten Fotos sind gemacht. Jetzt geht es zurück in die Geschäftsstelle. 

11:19 Uhr: Osako unterschreibt bis Juni 2017 und soll etwa 500.000 Euro Ablöse kosten

11:18 Uhr: Offiziell vorgestellt wird der Japaner bei einer Pressekonferenz um 13 Uhr.

11:15 Uhr: Yuya Osako bekommt die Nummer 18! 

11:12 Uhr: Jetzt ist der Wechsel fix. Osako hat bei den Löwen unterschrieben und zeigte sich gleich mal mit seinem neuen Trikot.

11:00 Uhr: In Präsidentenzimmer der Geschäftsstelle sitzt Yuya Osako zusammen mit seinem deutschen Berater Berthold Nickl, dem Löwen Sportdirektor Florian Hinterberger und dem gesamten Löwen-Präsidium um Präsident Gerhard Mayrhofer.

10:57 Uhr: Herzlich Willkommen von der Grünwalder Straße, wo der neue Löwen-Stürmer Yuya Osako in diesen Minuten seinen Vertrag unterschreibt. Wirsind den ganzen Tag für Sie vor Ort. Bei der Osako-Vorstellung, bei der Pressekonferenz mit FRiedhelm Funkel und beim anschließenden Trainingsauftakt.

 

0 Kommentare