TSV 1860 München Testspiel in der Ferne: Löwen fordern Sforza

Ciriaco Sforza gegen Markus von Ahlen: Am 13. November treffen die beiden Trainer aufeinander Foto: dpa/Rauchensteiner/Sampics

Der TSV 1860 München testet am Donnerstag gegen den Schweizer Zweitligisten FC Wohlen - und kommt damit in Terminnot.

München - Die Löwen nutzen die Länderspiel-Pause zu einem weiteren Test. Am 13. November geht es um 14 Uhr gegen Wohlen. Spielort ist Friedrichshafen. Der Trainer der Schweizer ist ein alter Bekannter der Bundesliga: Ciriaco Sforza.

Ein Problem, das der Klub durch diese Terminierung noch nicht gelöst hat: Eigentlich sollte zur gleichen Zeit am Donnerstag der Mannschaftsbus "Route 1860" offiziell eingeweiht werden. Sechzig hatte angekündigt, dass unter anderem Stefan Ortega mit dabei sein würde. Fans hatten sich Plätze im Bus sichern können.

Noch ist unklar, wie der Klub mit diesem Termin verfahren wird. Stand jetzt soll die Einweihung trotzdem stattfinden. Doch was dann? Dann würden die Spieler fehlen - und die Fans müssten sich entscheiden zwischen der Bus-Einweihung und dem Testspiel

 

6 Kommentare