TSV 1860 München Gegneranalyse: So stark ist der FC Ingolstadt

Achtung, Löwen! Am Samstag kommt Tabellenführer Ingolstadt in die Allianz Arena. Der TSV 1860 München erwartet ein Team mit breiter Brust und eindrucksvoller Serie.

 

München - Wenn die Löwen beim Wiesn-Auftakt den FC Ingolstadt zum Derby bitten, geht es um mehr als nur drei Punkte. Die Sechzger wollen dem Sieg beim FC St. Pauli weitere drei Puntke folgen lassen.

Doch der FCI kommt mit drei Siegen in Serie im Gepäck nach München. Und mit der Empfehlung von 15 (!) ungeschlagenen Auswärtsspielen in Folge. Diese beeindruckende Serie auszubauen ist das "Minimalziel", sagte Mittelfeldstratege Pascal Groß im "kicker".

Trainer Ralph Hasenhüttl hat die Schanzer auf Kurs gebracht. Das 4-3-3 funktioniert bislang hervorragend, gelenkt von Standardexperte und Vorlagengeber Groß. Der Defensivverbund um Kapitän Marvin Matip hat in den letzten drei Spielen nur ein Gegentor kassiert. Dafür traf die Offensive um die drei Stürmer Lex, Hinterseer und Leckie gleich neunmal.

"Da hat sich was entwickelt", sagte Hasenhüttl nach dem jüngsten 4:1 gegen den VfR Aalen nicht ohne Stolz. Vom Aufstieg will offiziell aber noch niemand etwas wissen in Ingolstadt. Doch im Hintergrund pusht Sponsor Audi die Schanzer schon länger, nun scheinen die Investitionen endlich Früchte zu tragen. Auf die Löwen kommt also viel Arbeit zu zum Wiesn-Auftakt.

 

1 Kommentar