TSV 1860 München Newsblog aus Oliva Nova: Abflug, Löwen!

, aktualisiert am 10.02.2018 - 11:42 Uhr
Die Löwen schenkten sich auch am Donnerstag nichts im Training. Aaron Berzel und Kodjovi Koussou brachen die Einheit ab, sind aber nicht schlimmer verletzt. Foto: sampics/Augenklick

Die Löwen geben sich den Feinschliff für das Unternehmen "Aufstieg dritte Liga". Vom 3. bis 10. Februar hält der TSV 1860 München sein Trainingslager in Oliva Nova (Spanien) ab. Alle Infos und die Liveticker von den Testspielen hier im AZ-Newsblog.

München/Oliva Nova - Die Winterpause in der Regionalliga ist lang - doch jetzt geht die Vorbereitung für die Rückrunde in die heiße Phase. Sieben Tage, vom 3. bis 10. Februar, trainieren die Schützlinge von Daniel  Bierofka (hoffentlich) unter der spanischen Sonne von Oliva Nova.

Der Ort liegt auf halber Strecke zwischen Valencia und Alicante an der Costa Blanca. Daniel Bierofka hat 29 Spieler in das Trainingslager eingeladen (der Löwen-Kader für Oliva Nova), das von Hauptsponsor "die Bayerische" finanziert wird.

Löwen-News vom 10.2.

+++ Letzter Lauf und Abflug +++

Eine Woche Trainingslager Spanien neigt sich für die Löwen dem Ende zu: Nach einem letzten Vormittagstraining, einer Laufeinheit um 10 Uhr und dem folgenden Mittagessen geht es für Daniel Bierofka und Co. mit dem Bus nach Valencia, von dort fliegt der Löwen-Tross am Abend zurück nach München. Dort wird die nächste Trainingseinheit nach zweieinhalb freien Tagen, in denen sich die Akteure erholen und ihren Familien widmen können, am Dienstagnachmittag statt.

Wir verabschieden uns damit aus dem Newsblog - vielen Dank fürs Mitlesen und auf Wiedersehen!

Löwen-News vom 9.2.

+++ Daniel Bierofka will derzeit keine Vertragsgespräche führen +++

Zum Ende des Trainingslagers fand Trainer Bierofka erstaunlich deutliche Worte über seinen auslaufenden Vertrag. Aktuell will er mit den Verantwortlichen nicht über eine Verlängerung sprechen.

+++ Löwen besiegen chinesischen Erstligist +++

Ein toller Abschluss des Trainingslagers. Mit 2:1 gewinnt 1860 gegen Beijing Renhe. Hier gibt's die Bilder zum Testkick.

+++ TSV 1860 gegen Beijing Renhe im AZ-Liveticker +++

Zweiter Test, zweiter Sieg? Könnte schwierig werden für den TSV 1860. Die Löwen müssen gegen Beijing Renhe antreten. Das Duell können Sie hier im Liveticker verfolgen.

+++ Schellenberg geht zu Union Berlin +++

Beim TSV 1860 stand er für die Förderung zahlreicher Talente wie den Bender-Zwillingen, Kevin Volland, Julian Weigl: Im vergangenen Jahr musste Sechzigs ehemaliger Jugendcoach und Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Wolfgang Schellenberg, schließlich gehen. Jetzt wird er ab 1. Juli das NLZ von Zweitligist Union Berlin leiten: "Die Entwicklung von talentierten Nachwuchsspielern zu Fußballprofis ist für mich Berufung und Beruf zugleich. Nach vielen Jahren im Süden bin ich sehr gespannt, diese Arbeit nun in Berlin bei Union anzugehen. Ich bin sicher, dass ich gemeinsam mit den Trainern und Mitarbeitern im NLZ der Eisernen, viel bewegen kann“, sagte der 46-Jährige bei seiner Vorstellung.

+++ Berzel: Trainingscomeback gescheitert +++

Er hatte gehofft, nach seinen Meniskusproblemen und dem flgenden Trainingsabbruch vom Vortag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können, doch der Versuch ist fehlgeschlagen: Aaron Berzel, Mittelfeldmann des TSV 1860, musste auch die Vormittagseinheit frustriert abbrechen. Das linke Knie machte dem 25-Jährigen einen Strich durch die Rechnung. Damit heißt es für Berzel heute Nachmittag wohl eher: regenerieren anstelle den Test gegen Peking zu absolvieren.

+++ Je 45 Minuten Bewerbungszeit: Hiller gegen Bonmann +++

Wie zuletzt wird 1860-Trainer Daniel Bierofka gegen die Pekinger jeweils eine Halbzeit lang den bisherigen Stammkeeper Marco Hiller sowie Herausforderer Hendrik Bonmann zwischen die Pfosten beordern. Die große Frage: Wer wird neuer Löwen-Fänger?

+++ Freitagsprogramm: Anschwitzen und Testspiel +++

Die Löwen werden heute wie schon vor dem ersten Test gegen Zaglebie Sosnowiec (1:0) ein Vormittagstraining um 10 Uhr abhalten, um 15:30 Uhr folgt das Duell mit dem chinesischen Erstligaaufsteiger Beijing Renhe – ein echter Härtetest für Sechzig. Wir tickern die Partie live.

Löwen-News vom 8.2.

+++ Löwen-Delegation sieht Barca-Sieg - und Fan-Legende Manolo +++

Trainer Daniel Bierofka und sein Team sind brav im Mannschaftshotel geblieben, doch eine Delegation der Sechzger besuchte das spanische Lokal-Halbfinale FC Valencia gegen den FC Barcelona im ehrwürdigen Mestalla-Stadion. Eine Sensation blieb dabei aus: Lionel Messi und Co. siegten durch Treffer von Cputinho und Rakitic mit 2:0 und zogen ins Endspiel ein.

Die Sechzger nutzten die Gunst der Stunde aber, um bei einem der berühmtesten Fußballfans der Welt vorbeizuschauen: Rainer Kmeth, Basti Weber und Co. besuchten Trommler Manolo, der in unmittelbarer Nähe des Stadions eine Kneipe besitzt, die einem Museum gleicht. Dort hängen hunderte von Fanschals und Fotos - seit gestern auch ein Löwen-Schal!

+++ Auch Koussou muss passen +++

Nach Aaron Berzel muss auch Kodjovi "Nono" Koussou das Training abbrechen. Bei dem 25-jährigen Mittelfeldspieler zwickt die Leiste merklich.  

+++ Aigner fehlt, Weber meldet sich fit +++

Während Innenverteidiger Lukas Aigner wegen muskulärer Beschwerden am Vormittag weiter fehlte und auch in der zweiten Einheit des Tages kürzer wird, ist Kapitän Felix Weber wieder mit von der Partie. "Es zwickt noch ein bisschen", erklärt er über seine Rückenbeschwerden, die er auf die hohe Belastung auf hartem Platz zurückführte. Gegen Renhe werde er aller Voraussicht nach dennoch auflaufen können.

+++ Gorenzel und Co. schauen hochklassigen Fußball +++

Sportchef Günther Gorenzel, Teammanager Basti Weber, Pressemitarbeiter Rainer Kmeth und Co. werden am Nachmittag in Richtung Valencia aufbrechen: Dort spielt der FC Valencia im Pokal-Halbfinale gegen den großen FC Barcelona. Das Hinspiel haben Lionel Messi und seine Katalanen mit 1:0 im Camp Nou gewonnen. Daniel Bierofka und seine Mannschaft werden das Spiel im Übrigen nicht verfolgen: Die Vorbereitung auf den Test am Freitag gegen Beijing Renhe steht an erster Stelle.

+++ Bierofka: Entwarnung bei Berzel, kein Risiko bei Görlitz +++

Wie schlimm steht es um Berzel, Trainer? Daniel Bierofka konnte nach dem verletzungsbedingten Trainnigsabbruch Entwarnung geben: "Es ist noch so schlimm. Er hatte Probleme mit dem Meniskus und das zieht jetzt etwas nach oben", erklärte der 39-Jährige gestikulierend und wies an seinem Knie Richtung Oberschenkel. Neuzugang Michael Görlitz werde er im Test nicht einsetzen. "Da gehen wir kein Risiko ein. Ich bin ja schon froh, dass er so gut mitmachen kann."

+++ Das Knie! Aaron Berzel muss Training abbrechen +++

Verletzungsschock im Vormittagstraining: Defensivspieler Aaron Berzel ging im Trainingsspiel zu Boden und musste behandelt werden. Mit einer Bandage am linken Knie musste er das Training beenden und marschierte frustriert in die Kabine. Das sieht nicht gut aus.

+++ Görlitz zieht mit +++

Der einzige Winter-Neulöwe Michael Görlitz steht weiter voll  im Saft: Die Belastung scheint ihm und seiner Achillessehne nicht auszumachen. "Die Sehne hält, ich fühle mich gut und kann alles mitmachen", erklärte er der AZ gestern. Auch heute gilt das noch: Der Offensivspieler bearbeitet in Sechzigs B-Elf ohne Leibchen den linken Flügel. Ob ein paar Minuten im Test gegen Peking drin sind? Derweil ist auch auf der Tribüne ein "Nachzügler" eingetroffen: Ein Fan des Sechzger-Fanklubs "Hadern" ist den Löwen hinterhergereist - ein entsprechendes Spruchband hängt auch schon am Trainingsplatz.

+++ Die neuen Allesfahrer +++

Der TSV 1860 und die "Bluetsbrüder": Bei den Giesingern wächst eine neue Generation an Allesfahrern heran - ohne den Unikaten Franz Hell, Roman Wöll, Fritz Fehling und Co. ihren Status streitig machen zu wollen, versteht sich. Die alten und die jungen Allesfahrer - Seite an Seite im Trainingslager - sie sind Brüder im Geiste, denn sie vereint dieselbe Leidenschaft: Sechzig München.

+++ Donnerstag: drei Einheiten auf dem Plan +++

Der frühe Löwe... am Donnerstag ging es für die Sechzger um 7.15 Uhr erneut zum Morgenlauf. Für 10 und 16 Uhr stehen wie gewohnt zwei Traningseinheiten an, bevor am Freitag mit dem chinesischen Team Beijing Renhe ein zweiter Testspielgegner wartet. Dieser werde "uns alles abverlangen", erklärte Sportchef Günther Gorenzel, "solche Gegner brauchen wir in der Vorbereitung."

Löwen-News vom 7.2.

+++ "And the winner is: Ziereis!" +++

Zweiter Teil der Löwen-Challenge, und diesmal hieß das Duell: Torjäger Markus Ziereis gegen Tor-Verhinderer Hendrik Bonmann. Zeugwart Norbert Stegmann ließ das Duo um die Wette Bälle aufpumpen, bis zu 0,9 Bar durfte das Spielgerät haben. Jener Akteur, der die Kugeln im gegnerischen Tor unterbringen muss, setzte sich schlussendlich durch: Markus Ziereis.

+++ Görlitz und Helmbrecht im Rudeltalk +++

Ex-Löwe Sebastian Maier hatte Neulöwe Michael Görlitz "Willkommen im geilsten Klub der Welt" gewünscht. "Ich kann das schonmal bestätigen, was der Basti mir da erzählt hat", erklärte Görlitz nun im "Löwen-Rudeltalk", der einzige Winterneuzugang weiter: "Es ist einfach ein geiler Traditionsverein."

Helmbrecht erklärte, dass er auch im Falle eines Nicht-Aufstiegs bei den Löwen bleiben könnte: "Fußballerisch will man sich natürlich immer weiterentwickeln, aber ich habe bei Sechzig hier meine Chance bekommen und will das zurückgeben, habe alles hier, Familie und Freunde - deswegen ist es sicher eine Überlegung wert, hierzubleiben."

+++ Gorenzel: "Sehr gutes Gespräch" mit Sascha Mölders +++

1860-Torjäger Sascha Mölders hatte gestern durch seine Aussage, auf Vertragsgespräche mit den Sechzgern zu warten, etwas Druck bezüglich einer Vertragsverlängerung gemacht. Sportchef Günther Gorenzel erklärte dazu am Mittwoch: "Ich habe mich mit Sascha schon vorher unterhalten, wie mit vielen anderen Spielern auch." Jetzt habe man ein weiteres "sehr gutes Gespräch" miteinander geführt. Sechzig und Mölders - nach dem Abstieg hat das in der Regionalliga Bayern bisher durch eine solide Tor- und Assistquote des Ex-Bundesligaspielers gepasst. Ob einer weiteren Zusammenarbeit etwas im Wege steht?

+++ Timo Gebhart abgereist! +++

Auch das noch: Timo Gebhart, derzeit angeschlagener Mittelfeld-Motor des TSV 1860, ist am Mittwochmittag aus dem Trainingslager in Oliva Nova abgereist. Warum der 28-Jährige laut SPortchef Günther Gorenzel die Heimreise antreten musste, lesen Sie hier.

+++ Mittwochsprogramm: Laufen und Beine hochlegen +++

Cleverer Schachzug von Bierofka: Der Coach hat seiner Mannschaft für Mittwoch - eventuell nicht ganz uneigennützig - freigegeben. Lediglich ein Lauf ist angesetzt, im Gegensatz zur morgendlichen Qual nach dem Super Bowl (7.15 Uhr) zu einer christlicheren Uhrzeit um 10. Ansonsten steht der Tag dem Team zur freien Verfügung, am Abend lädt Bierofka zum Essen ein. Nach hartem Training und dem Testspielsieg gegen Zaglebie Sosnowiec am Vortag ist die Maßnahme im Übrigen auch im Hinblick auf die Belastungssteuerung durchaus sinnvoll.

+++ Plakat und Kuchen für Jubilar Bierofka +++

Die Fans hatten sich für das Geburtstagskind etwas ganz Besonderes ausgedacht: Am Mittwoch um 9.15 Uhr marschierten sie mit einem vorbereiteten Plakat und einem Geburtstagskuchen auf, um BIerofka zu feiern. Der Coach zeigte sich erfreut und ließ sich mit den Anhängern ablichten.

+++ Alles Gute, Biero! +++

Um Mitternacht war es schließlich soweit: Bierofka beging seinen 39. Geburtstag. Während für die Spieler schon um 23 Uhr Zapfenstreich war, blieb das Trainerteam sitzen, um mit der Löwen-Ikone hineinzufeiern. Pünktlich um Mitternach gab's für den Coach von seinem Team und zahlreichen wach ausharrenden Fans ein Ständchen, inklusive mehrerer Zugaben von einem Fan auf der Mundharmonika vorgetragen, der gar nicht mehr aufhören wollte - Bierofka hatte sichtlich seinen Spaß daran. Wann für Biero und Co. Feierabend war, ist nicht überliefert - in jedem Fall wünscht die AZ dem Sechzger-Coach an dieser Stelle Alles Gute!

Löwen-News vom 6.2.

+++ Launiger Fanabend im Teamhotel +++

Die Fanabende des TSV 1860 verliefen in den vergangenen Jahren durchaus unterschiedlich: Mehrfach blieb den Anhängern nur, ihren Sechzgern Alles Gute im Abstiegskampf zu wünschen. Unter Vitor Pereira beispielsweise bestach der Treff im portugiesischen Troia wenig erfreulich mit Grüppchenbildung. Im Sommer, als Bierofka aus Jan Mauersberger, Timo Gebhart und Sascha Mölders umgeben von vielen Junglöwen eine Mannschaft zu formen versuchte, musste man sich einander in Obertraun/Österreich teils erstmal vorstellen.

Im "Oliva Nova Beach & Golf Resort" durften die etwa 40 mitgereisten Anhänger erstmals seit langer Zeit wieder einen Fantreff als Tabellenführer begehen. Die Spieler nahmen sich Zeit, das Trainerteam um Bierofka ebenfalls, und die Fans zeigten sich hinterher begeistert. Zwar blickt man mit der Sorge in die entscheidende Saisonphase im Sommer, den Aufstieg zu verpassen. Dennoch verbrachte die Löwenfamilie einen schönen gemeinsamen Abend.

+++ Bierofka über Torhüterduell, Görlitz und Gebhart +++

Nach dem Testspiel stand Trainer Daniel Bierofka den Pressevertretern Rede und Antwort. Der Noch-38-Jährige zeigte sich mit Ergebnis und Leistung zufrieden, sprach aber auch über das Torhüterduell zwischen Marco Hiller und Hendrik Bonmann, Neulöwe Michael Görlitz und Sorgenkind Timo Gebhart.

+++ 1860- Test gegen Zaglebie: Löwen retten 1:0 ins Ziel +++

Daniel Bierofka und seine Jungs können einen Haken hinter das erste Testspiel setzen, wenngleich es ein mühsam verdienter war. Nachdem Felix Bachschmid die Löwen gegen Zaglebie Sosnowiec in der 51. Minute in Führung gebracht hatte, übernahmen die Polen mehr und mehr das Zepter und drückten auf den Ausgleich. Viel Arbeit für die Löwen, die aber die großen Chancen des Gegners unterbinden und somit die Führung über die Zeit bringen konnten. 1860-Trainer . Den Liveticker zum Nachlesen gibt's hier.

+++ 1860-Test gegen Zaglebie: 0:0 zur Halbzeit +++

Halbzeit im ersten Testspiel in Oliva Nova. Die 50 mitgereisten Löwen-Fans sahen eine durchaus umkämpfte und unterhaltsame Partie gegen den polnischen Zweitligisten Zaglebie Sosnowiec. Die Löwen spielten sich viele Chancen raus und machten auch einen Treffer, der allerdings nicht gegeben wurde, weil Jan Mauersberger im Abseits stand. Hier geht's zum AZ-Liveticker

+++ 1860-Test gegen Zaglebie im Liveticker +++

Gleich geht's los mit dem ersten Löwen-Test des Trainingslagers: Die Partie gegen den polnischen Klub Zaglebie Sosnowiec können Sie selbstverständlich hier im AZ-Liveticker verfolgen.

+++ TSV 1860 im Trainingslager: Wo sind die Löwen-Bosse? +++

Daniel Bierofka Günther Gorenzel und Co. verweilen unter der spanischen Sonne (inklusive Regen, Wind und Wetter) und feilen mit der Mannschaft an einer erfolgreichen Rest-Rückrunde. Und wo sind die Löwen-Bosse? Weder Präsident Robert Reisinger oder seine Stellvertreter, noch einer der Statthalter von Investor Hasan Ismaik ist in Oliva Nova aufgeschlagen oder hat sich angekündigt. Sitzberger, der nach AZ-Informationen ursprünglich hatte anreisen wollen, aber wegen der Schlechtwetterlage in Deutschland mit seinem Hausmeister-Service gebunden ist, feiert übrigens heute seinen 65. Geburtstag - alle Gute an dieser Stelle an den Vize-Präsidenten!

+++ Erster 1860-Test: Hiller und Strobl gefordert +++

Nicht mehr lange, dann geht's für die Sechzger im ersten Test des Trainingslagers gegen den polnischen Zweitligisten Zaglebie Sosnowiec (im AZ-Liveticker). Der bisherige Stammtorwart Marcol Hiller und Ersatzmann Alexander Strobl sollen dabei jeweils 45 Minuten das Tor hüten. Nach der Partie wird Hiller den Medienvertretern für ein Gespräch zur Verfügung stehen. Wir sind gespannt, ob die Sechzger einen Sieg einfahren.

+++ Anschwitzen und Kollektiv-Spionage +++

Die Vormittagseinheit nutzte Trainer Daniel Bierofka dazu, seiner Mannschaft die nachmittags geforderten Spielabläufe näherzubringen: Der 38-Jährige ließ seine Akteure gegeneinander antreten und schaltete sich immer wieder mit Korrekturen ein. Gegen Zaglebie (15.30 Uhr,im AZ-Liveticker) dürften erneut sämtliche Akteure und die beiden Keeper Marco Hiller und Hendrik Bonmann zum Einsatz kommen.

Nach dem Spielchen und einigen Eckbällen inklusive Torabschluss schauten die Sechzger auf dem Weg in die Kabine gespannt auf den anderen Trainingsplatz: Dort trainiert weiterhin relativ zeitgleich der Freitags-Gegner Beijing Renhe. "Komm - mach' ihn rein", kommentiert Torjäger Sascha Mölders eine Aktion, bei der Pekings Stürmer den Ball anschließend per Volley gnadenlos über das Tor jagt. Am Freitag hofft der Angreifer sicherlich ebenfalls auf eine schlechte Chancenverwertung.

+++ Der "kaputte" Görlitz? Das sagt der Neulöwe +++

Die Erinnerungen an Sebastian Boenisch sind noch frisch. Der zuvor vereinslose Akteur wurde im Herbst 2016 unter Kosta Runjaic und Sportchef Thomas Eichin für teures Geld verpflichtet, obwohl sein Wechsel ein Risiko für die Sechzger darstellte. Michael Görlitz kommt ebenfalls mit der bekannten Vorgeschichte, sich im Probetraining bei Union Berlin seine Achillessehne gerissen zu haben. Jetzt spricht Görlitz über seine Kritiker: " Ich kann die Leute verstehen, die sagen, der Görlitz ist kaputt. Das akzeptiere ich und würde sie gerne vom Gegenteil überzeugen." Außerdem spricht der Mittelfeld-Dribbler nebst forscher Aufstiegsparolen über sein Abenteuer in Schweden, seine private Situation und Verwechslungen mit Andi Görlitz.

Löwen-News vom 5.2.

+++ Dienstag: TSV 1860 gegen Zaglebi und Fanabend +++

Zum Abschluss die Tagesplanung für Dienstag von Sechzigs Pressemitarbeiter Rainer Kmeth: Um 10 Uhr findet eine Trainingseinheit statt, das Anschwitzen vor dem ersten Test: Um 15.30 Uhr treten die Giesinger schließlich gegen den polnischen Zweitligisten Zaglebie Sosnowiec an. Wir berichten wie gewohnt im AZ-Liveticker. Weiterer Termin des Tages, vor allem für die rund 40 mitgereisten Fans zum Vormerken: Danach findet ab 20.30 Uhr im Teamhotel der traditionelle Fanabend statt. Über was ließe sich dabei besser diskutieren als einen Löwen-Sieg?

+++ "Willkommen im geilsten Verein", Michael Görlitz +++

Ein Ex-Löwe ist zwar schon längst nicht mehr an der Grünwalder Straße tätig, hat Winter-Neuzugang Michael Görlitz aber dennoch zu seinem Wechsel auf Giesings Höhen gratuliert: Wie Görlitz verriet, habe ihm der frühere Sechzger Sebastian Maier geschrieben: "Willkommen im geilsten Verein!" Zwar kickt der Mittelfeldspieler mittlerweile für Hannover 96, die Löwen-Liebe ist bei ihm und seinen Eltern aber noch groß. Klar, dass sich alle Beteiligten einen Aufstieg der Sechzger wünschen würden. Dieser müsste laut Görlitz "drin sein", so der 30-Jährige Winter-Neuzugang. Mehr dazu und weitere Aussagen von Görlitz gibt's morgen in der Abendzeitung und hier im Newsblog.

+++ Mauersberger schlägt Aigner +++

Eine Auseinandersetzung der besonderen Art und Weise lieferten sich Abwehr-Routinier Jan Mauersberger und Youngster Lukas Aigner: Das Duo stand sich nicht auf dem Platz gegenüber, sondern in einer "Challenge", die normalerweise nicht ins Aufgabengebiet der Fußballprofis fällt. Sehen Sie hier, was dahintersteckt.

+++ Nachmittagstraining: Auch Weber und Aigner fehlen +++

Neben Sorgenkind Timo Gebhart und Nicholas Helmbrecht, der laut Sportchef Günther Gorenzel "einige Tage" fehlen werde, mussten auch die beiden Innenverteidiger Felix Weber und Lukas Aigner eine Pause einlegen. "Rückenprobleme. Nicht so wild", sagte Kapitän Weber der AZ. Wie Pressemitarbeiter Rainer Kmeth auf Nachfrage erklärte, handele es sich bei Aigner, der schon am Vormittag gefehlt hatte, nur um eine Vorsichtsmaßnahme: Der Youngster klagt über muskuläre Probleme.

Mitten unter der zweiten Einheit wurden die Löwen nass: Nachdem es tagsüber zuletzt mehrfach trotz schlechter Wettervorhersage trocken geblieben war, fing es nun zu regnen an. Bierofka holte seine Regenjacke raus - und scheuchte seine Mannschaft weiter über den Platz.

+++ TSV 1860: Revolution auf dem Transfermarkt +++

Stichwort Transfers: Wie Sportchef Günther Gorenzel erklärte, werde man sämtliche Transferbemühungen künftig „noch professioneller“ angehen: „Mir schwebt vor, dass wir für jede Po­si­ti­on vier bis fünf Kan­di­da­ten su­chen. Wir wol­len einen brei­te­ren Pool an Spie­lern zur Auswahl haben“, so der 46-Jährige, der sich selbst wie Trainer Daniel Bierofka „ein sehr gutes Netzwerk“ attestierte.

In „sechs bis acht Wochen“ wolle er mit den zweigleisigen Planungen (für die Dritte und Vierte Liga) beginnen und fordert daher von Vereinsbossen und Investor Hasan Ismaik ein Signal bezüglich des Budgets: „Es ist wie bei einem Architekten: Der muss auch wissen, wieviel das Haus kosten darf, bevor er einen konkreten Plan zeichnen kann.“

+++ Gambos wird verliehen +++

Der wechselwillige Martin Gambos schließt sich dem amtierenden slowakischen Meister MSK Zilina an. Das berichteten die Sechzger am Montag in einer Pressemitteilung. Mehr dazu lesen Sie hier.

+++ Vormittagstraining: Bierofka als Spion +++

Spielzug, Abschluss, Tor! Die Löwen übten im Vormittagstraining fleißig Spielzüge mit Torabschluss. Timo Gebhart (Achillessehnenentzündung) und Nicholas Helmbrecht (Patellasehnenspitzensyndrom) trainierten erneut nur individuell. Bierofka bewies dabei erneut, dass er ein akribischer Arbeiter ist: Mit vollem Einsatz und häufigen Unterbrechungen war der 1860-Coach am Werk. Nach der Einheit schritt Bierofka zur Tribüne, die Sechzigs Trainingsplatz mit dem chinesischen Erstiga-Aufsteiger Beijing Renhe trennt: Von dort beobachtete er den Testspielgegner der Sechzger vom Freitag. Auch Sportchef Günther Gorenzel gesellte sich dazu. Ob man schon eine Schwachstelle ausmachen konnte?

+++ Mölders: Witze über Weißbier und deftiges Abendessen +++

Torjäger Sascha Mölders und Dennis Dressel haben beim Löwen-Rudeltalk, präsentiert von Hauptsponsor "die Bayerische", Fragen der Sechzger-Fans beantwortet. Was die Spieler in ihrer Freizeit treiben? "Zwischen den Einheiten liegen wir meistens im Bett und ruhen uns aus, weil doch alles sehr anstregend ist. Gleich werd' ich hochgehen und eine Runde Dart spielen - obwohl ich es nicht kann", scherzt Mölders. Wie wichtig es für Junglöwe Dressel sei, Routiniers wie Mölders im Team zu haben? "Er ist ja schon 32 Jahre alt und hat viel durchgemacht. Es ist für jeden Spieler gut, so einen in der Mannschaft zu haben. Er gibt mir im Training Tipps, was ich besser machen kann. Ich bin glücklich, dass er mein Teamkollege ist."

Einig ist sich das Duo, dass die Stimmung im Grünwalder Stadion "der Wahnsinn" sei, Mölders fügte im Hinblick auf die sportlichen Ambitionen der Sechzger hinzu, dass man generell "nur schwer zu schlagen" sei. Letzte Frage eines Anhängers: Wie viele Weizen trinkt Mölders, um seinen Körper in Form zu halten und gibt's Vorgaben vom Trainerteam bezüglich der Ernähung? "Du bist im Trainingslager und da trinkst du keinen Alkohol, das ist ganz normal. Ab und zu trinke ich schon gerne mal ein Weißbier zuhause, aber hier natürlich nicht", so Mölders. Was nicht die flüssige, sondern die feste die Nahrungsaufnahme betreffe, habe man Vorgaben vom Trainerteam, es gebe am Mittag viele Kohlenhydrate zwischen den kräfteraubenden Einheiten. Und am Abend? "Abends isst du bisschen was leichteres - oder eben nicht", witzelt der Mann, dessen "Bäuchlein" nach der Winterpause bereits ein Thema geworden war.

Löwen-News vom 4.2.

+++ Timo Gebhart: Sorgen um den Löwen-Boss +++


Nachdenklicher Blick: Löwen-Leader Timo Gebhart konnte seinen Kollegen im Mannschaftstraining bisher nur zuschauen. Ein Zustand, der sich in den kommenden Wochen fortsetzen könnte.

Während Neulöwe Michael Görlitz schon Teile des Mannschaftstrainings mitmachen konnte und für Sportchef Günther Gorenzel "eine Augenweide" darstellt, befindet sich Löwen-Leader Timo Gebhart weiter im Wartestand. Der Spielgestalter wartet darauf, dass seine Achillessehnenentzündung endlich abklingt und er voll ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Gorenzel erklärte allerdings, dass sich die Angelegenheit ob der komplizierten Verletzung weiter in die Länge ziehen könne - für den Auftakt der Restrückrunde beim 1. FC Nürnberg II scheint es offensichtlich keinesfalls zu reichen. Gebharts Genesung bleibt zum Leidwesen der Löwen ein Rätsel.

+++ Super Bowl: Bierofkas "Verhindungsmaßnahme" +++

Sechzigs Fitnesstrainer Ingo Seibert und einige Akteure wie Felix Weber, Jan Mauersberger oder Felix Bachschmid hatten in der Nacht von Sonntag auf Montag durchaus damit geliebäugelt, ein sportliches Großereignis ansehen zu können: den Super Bowl - ein absolutes Muss für alle Football-Fans. Es wurde letzten Endes ein historisches Offensivspektakel, das die Philadelphia Eagles für sich entschieden. Ob sich Seibert und Co. die Nacht um die Ohren geschlagen haben? Nachzulesen gibt's die Geschehnisse jedenfalls für die Löwen-Akteure, denen Bierofka als Präventivmaßnahme um 7.15 Uhr eine knackige Laufeinheit vorgesetzt hatte, und alle anderen Interessierten hier.

+++ Montagsprogramm: Morgenlauf und 2x Training +++

Am Montag wird Daniel Bierofka nach zwei knackigen Einheiten nicht etwa die Zügel schleifen lassen - im Gegenteil: Um 7.15 Uhr bittet "Biero" zum Morgenlauf, wie heute finden um 10 und 16 Uhr zwei Einheiten auf dem Rasen statt. Am Dienstag folgt dann um 15.30 Uhr der erste Test des Trainingscamps gegen Zaglebie Sosnowiec.

+++ Wein dabei, Gebhart und Görlitz fehlen +++

Zweites Training, leicht verändertes Personal: Daniel Wein steht bei der Einheit mit viel Tempo und allen möglichen Pass-Spielformen wieder auf dem Rasen, Neulöwe Michael Görlitz pausiert entsprechend seines dosierten Trainingsprogramms. Timo Gebhart fehlt weiter und gerät zum Sorgenkind der Sechzger: Mit nachdenklichem Blick sitzt er am Spielfeldrand und schaut den Kollegen zu. Immerhin ein bisschen Krafttraining kann der angeschlagene Löwe absolvieren - mehr nicht.

+++ Die Bilder vom Tag zwei in Oliva Nova+++

Gleich geht die zweite Trainingseinheit des heutigen Tages los. Was am Sonntag bisher geschah: Hier geht's zur Bilderstrecke.

+++ TSV 1860: Servus Peking und Glasgow +++

Die Löwen sind übrigens nicht das einzige Team im "Oliva Nova Beach & Golf Resort": Auch Beijing Renhe und die U20-Junioren der Glasgow Rangers verweilen hier. Der chinesische Erstliga-Aufsteiger hatte am Vormittag bereits neben den Sechzgern trainiert, im Gegensatz zu Bierofkas intensiver Einheit nur einen leichten Aufgalopp betrieben. Am Freitag treffen die Löwen um 15.30 Uhr auf dem Rasen der Hotelanlage auf Peking.

+++ Neulöwe Görlitz mittendrin +++

Während Leader Timo Gebhart wegen seiner Achillessehnenreizung wie Nicholas Helmbrecht (Patellasehnenspitzensyndrom) und Daniel Wein (ist umgeknickt und absolvierte leichtes Lauftraining) nicht mit auf dem Platz steht, macht Neulöwe Michael Görlitz auch die zweite Trainingseinheit mit. "Ich denke, ich bin fit", hatte der 30-Jährige vergangene Woche nach seinem Wechsel erklärt. Bisher sieht's auch ganz gut aus - vorausgesetzt, die vergangenen Sommer gerissene Achillessehne hält...

+++ Voller Einsatz von Vollblut-Löwe Bierofka +++

Vollblut-Löwe Bierofka gibt sich im Trainingslager, wie man ihn kennt: Der Coach schreit, gestikuliert, trainiert unter vollem Körpereinsatz. "Das ist doch nicht so schwer!", schnauzt er seine Akteure bei einer etwas komplizierterten Passübung an, bei der sie den Ball prallen lassen und diagonal weiterspielen müssen. "Druck, Druck!" fordert er von seinen Mannen in einer Spielform, bei der vier Akteure inmitten der restlichen Löwen den Ball erobern sollen und erklärt Kapitän Felix Weber mit Händen und Füßen, wie man am besten den Gegenspieler anlaufen solle. Erinnert an ein bekanntes Sprichwort: Nur unter Druck entstehen Diamanten.

+++ Sonntag: Löwen schwitzen doppelt +++

Am ersten vollen Tag in Oliva Nova heißt es für die Löwen ohne großen Überraschungsfaktor: doppelt schwitzen. Trainer Daniel Bierofka hat für 10 und 16 Uhr zwei Einheiten angesetzt. Der 38-Jährige hatte bereits an der Grünwalder Straße ein taffes Programm durchgezogen. Seine Elf, die im Gegensatz zu vielen anderen Mannschaften unter Profibedingungen trainiert, war schon in der Vorrunde eine der fittesten der Regionalliga Bayern - und das soll im Rennen um den Aufstieg in die Dritte Liga auch so bleiben.

Löwen-News vom 3.2.

+++ Erstes Schwitzen unter spanischer Sonne +++

Es ging gleich richtig zur Sache: Unmittelbar nach der Ankunft im Teamhotel "Oliva Nova Beach & Golf Resort" haben die Löwen um 16.30 Uhr die erste Trainingseinheit begonnen - gleich neben dem Hotel. Hier gibt's die Bilder.

+++ Löwen in Valencia angekommen +++

Zur Mittagszeit ist der Tross auch schon in Valencia angekommen: Es folgt eine Busfahrt ins knapp 100 Kilometer entfernte Oliva Nova, das ein Stück südlicher an der Costa Blanca liegt - etwa auf halbem Weg zwischen Valencia und Alicante.

+++ Hursan und Awata fehlen - Siebdraht dabei +++

Die Sechzger haben den Abflug ins Trainingslager über Frankfurt nun doch in veränderter Konstellation angetreten: György Hursan, der mit einem Wechsel in seine ungarischen Heimat geliebäugelt hatte und zunächst doch auf Bierofkas Liste gestanden hatte, fehlt und dürfte damit bald einen neuen Klub haben. Auch Mohamad Awata fehlt aufgrund einer Erkrankung. Dafür hat Bierofka mit Innenverteidiger Lennert Siebdraht (18) einen weiteren Akteur aus der U19 eingepackt. Insgesamt sind nun 29 Akteure mit dabei.

+++ Löwen auf dem Weg nach Spanien +++

Am frühen Samstagmorgen sind die Löwen ins Trainingslager aufgebrochen. Eine Woche lang werden sie dort von Daniel Bierofka auf die Mission Aufstieg vorbereitet.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null