TSV 1860 Mayrhofer: "Sportlichen Erfolg erarbeiten"

Gerhard Mayrhofer beim Pressegespršch zur Kandidatenvorstellung in der Geschšftsstelle des TSV 1860 München. Foto: sampics

Löwen-Präsidentschaftskandidat Gerhard Mayrhofer ist auf Wahlkampftour. Er ließ es sich auch nicht nehmen, beim Testspiel des TSV 1860 in Ruhpolding gegen Terek Grosny vorbeizuschauen.

 

Ruhpolding Die Wahlkampftour geht weiter. Nachdem Löwen-Präsidentschaftskandidat Gerhard Mayrhofer schon am vergangenen Sonntag das Fußballturnier der Fanorganisation Arge auf dem Trainingsgelände an der Grünwalder Straße besucht hat, ließ er es sich jetzt auch nicht nehmen, beim Testspiel der Löwen in Ruhpolding gegen den russichen Erstligisten Terek Grosny vorbeizuschauen.

"ich versuche im Moment viele Gespräche mit den Fans zu führen. Denn wir müssen wieder mit einer gemeinsamen Stimme sprechen. Das sind dann offene, hitzige, kontroverse aber insgesamt sehr gute Gesprächsrunden", meinte Mayrhofer, der weiter erzählte, dass "sich die meisten Fragen der Fans um die finanzielle Situation des Vereins, eine neues Stadion und den sportlichen Erfolg drehen". Doch sportlichen Erfolg könne man nicht kaufen, den müsse man sich erarbeiten - "und zwar gemeinsam".

Am vergangenen Freitag hat sich Mayrhofer gemeinsam mit dem Vizepräsidentschaftskandidaten Peter Helfer mit Ex-Präsident Dieter Schneider getroffen. "Das war ein sehr gutes und offenes Gespräch. Ich könnte mir gut vorstellen, mit ihm zusammenzuarbeiten, wenn ich gewählt werde - in welcher Position auch immer und wenn Herr Schneider überhaupt möchte. Er hat sehr viel für den Verein geleistet", sagte Mayrhofer.

 

11 Kommentare