TSV 1860 Maurer: "Hätten gerne weitergespielt“

Löwen-Trainer Reiner Maurer Foto: Rauchensteiner/augenklick

 

Maurer will Spielern aus der zweiten Reihe die Möglichkeit geben, sich im Testspiel gegen den Bezirksligisten Baldham-Vatterstetten zu beweisen.

München - Am Wochenende haben die Löwen spielfrei. Die Nationalmannschaften sind dran und kämpfen um die ersten Punkte in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft. Ginge es nach Löwen-Trainer Reiner Maurer, würden die Löwen ohne Unterbrechung in der Liga auf Punktejagd gehen. „Wir hätten gerne weitergespielt“, sagt der Allgäuer knapp.

Deshalb werden die Sechzger Mittwoch Abend ein Testspiel gegen den Bezirksligisten SC Baldham-Vatterstetten absolvieren, um im Rhythmus zu bleiben. „Das wird schon ein bisschen mehr als nur Bewegungstherapie“, meint Maurer, der vor allem den Spielern den Vorzug geben möchte, die in den letzten Wochen mehr auf der Bank saßen als auf dem Platz zu stehen. „Diese Spieler werden dann zum Einsatz kommen, etwa ein Arne Feick“, kündigt Maurer an.



 

1 Kommentar