TSV 1860 Löwen: Ultimatum für Jais

Löwen-Jungprofi Daniel Jais Foto: sampics

Bis Dienstag soll eine Einigung her: Der TSV 1860 will Daniel Jais auf lange Frist verpflichten. Maurer: "Wenn er unterschreibt, fährt er mit ins Trainingslager"

 

München - Am Mittwoch brechen die Löwen auf ins zweite Trainingslager nach Maria Taferl in Niederösterreich. Mit der Verpflichtung von Collin Benjamin sind die Personalplanungen weitestgehend abgeschlossen. Sollten Antonio Rkavina, Djordje Rakic oder Eke Uzoma noch gehen, dann würde der Verein eventuell nochmal nachbessern. „Aber es ist ja noch früh, die Transferperiode läuft ja noch bis Ende August“, sagt 1860-Coach Reiner Maurer.

Eine andere Personalie soll nicht auf die lange Bank geschoben werden: Die Zukunft von A-Jugend-Stürmer Daniel Jais (19). Die Löwen wollen gerne für die Zukunft langfristig mit dem Talent planen. Doch sein Vater hat schon erste Ansprüche für den Sohn gestellt. Jais liebäugle bereits mit  Bundesligisten (Mönchengladbach, Hoffenheim).

Die Sechzger wollen eine schnelle Entscheidung und Jais nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub einen langfristigen und leistungsbezogenen Ausbildungsvertrag geben. Und die Bosse wollen nicht groß verhandeln mit dem Jungtalent. 1860-Sportkoordinator Florian Hinterberger stellt Jais jetzt gar ein Ultimatum: "Es ist mit ihm besprochen, dass bis am Dienstag eine Einigung her soll." Maurer: „Jais ist ein Spieler mit großem Talent, aber bei Sechzig gibt es viele Spieler mit großem Talent.“ Und weiter: „Wenn Jais am Dienstagabend unterschreibt, fährt er mit ins Trainingslager, wenn nicht, dann bleibt er zu hause.“

 

12 Kommentare