TSV 1860 in Belek Funkel lässt nicht locker

Die Bilder von der Vormittagseinheit am zweiten Tag des Trainingslagers. Foto: sampics / Stefan Matzke

Friedhelm Funkel fordert den Spielern des TSV 1860 München beim Trainingslager in Belek alles ab. Für einige ging es am Abend noch in den Kraftraum.

 

Belek - Als wäre der Arbeitstag für Benny Lauth nicht schon lang genug gewesen, musste der Löwen-Angreifer am Dienstag nach dem Lauf am Morgen und zwei Trainingseinheiten am Abend auch noch in den Kraftraum. Zusammen mit sieben anderen Spielern wie Moritz Stoppelkamp, Julian Weigl oder Daniel Adlung standen Kräftigungsübungen auf dem Programm. Erst dann hatten Lauth und Co Feierabend.

Etwas Erholung deutet sich für Lauth zumindest am Mittwoch an, wenn die erste Trainingseinheit nach dem morgendlichen Laufen um 10.30 Uhr statt um 9.30 Uhr Ortszeit beginnt. Beim Testspiel gegen den FC St. Pauli (17.30 Uhr) soll Lauth dann zumindest eine Hälfte lang auflaufen.

 

0 Kommentare