Fans des TSV 1860, die am Dienstag zum Auswärtsspiel beim FC Memmingen reisen, müssen etwas mehr Zeit einplanen: Ab Buchloe fährt nämlich nur noch ein Schienenersatzverkehr. AZ erklärt, wie Sie am besten ins Stadion kommen.

München - Obacht, Auswärtsfans: Wer den TSV 1860 München am Dienstag zum Auswärtsspiel im Totopokal beim FC Memmingen (19 Uhr im AZ-Liveticker) begleitet, der sollte auf jeden Fall rechtzeitig losfahren. Zwischen Buchloe und Memmingen verkehrt derzeit nämlich ein Schienenersatzverkehr.

Die Fahrt ins Allgäu dauert daher bei der günstigsten Verbindung rund Eindreiviertel Stunden. Vom Bahnhof aus sind es dann noch knapp zwei Kilometer zum Stadion. Wer in größeren Gruppen reist, für den bietet sich ein Anrufsammeltaxi an.

Wer keine Lust auf den SEV hat, der kann auch gleich mit dem Bus fahren. Eine schnellere und günstige Alternative ist beispielsweise der FlixBus. Für die Fahrt vom Omnimusbahnhof an der Hackerbrücke nach Memmingen am Dienstag schwanken die Preise derzweit zwischen 5,99 Euro und 13,99 Euro pro Person. Mehr Infos finden Sie hier.

Im Video: Rundgang durch das sanierte Grünwalder Stadion