TSV 1860 im DFB-Pokal Torwart-Rotation bleibt: "Ortega wird spielen"

Stefan Ortega (l.) darf im Pokal das Löwen-Tor hüten, Vitus Eicher (r.) in der Liga. Foto: firo/sampics/Augenklick

Der TSV 1860 trifft am Mittwochabend im Pokal-Achtelfinale auf den VfL Bochum. Trainer Benno Möhlmann stellt klar: Dabei wird wieder Ersatztorwart Stefan Ortega im Tor stehen.

 

München - Zwei Spiele, zwei Siege - und das auch noch gegen zwei Bundesligisten: Auch Sechzigs Ersatzkeeper Stefan Ortega hat seinen Teil dazu beigetragen, dass die Löwen nach den beiden Sensations-Siegen gegen die TSG Hoffenheim und den FSV Mainz 05 ins Achtelfinale des DFB-Pokals einziehen konnten.

Wie Ex-Trainer Torsten Fröhling zu Saisonbeginn entschieden hatte, durfte Ortega trotz der Tatsache, dass er Vitus Eicher zum alten und neuen Stammtorwart ernannt hatte, zumindest im Pokal auflaufen. Gegen Mainz war Fröhlings Nachfolger Benno Möhlmann zwar schon im Amt, konnte wegen seiner Gallenblasen-Operation aber nur zusehen und überließ Torwart-Trainer Kurt Kowarz das Coaching, machte nach eigener Aussage aber die Aufstellung (inklusive Ortega) selbst.

Daher verwundert es kaum, dass Möhlmann auch gegen Bochum wieder auf seinen Ersatzkeeper baut: "Ortega wird spielen, das haben wir ja so abgemacht." Bleibt abzuwarten, ob sich der 23-Jährige erneut als Pokal-Glücksbringer erweist.

 

8 Kommentare