TSV 1860 gegen Union Statistik: Erst eine Löwen-Pleite gegen Union

Die Spieler des TSV 1860 können es nicht glauben - das 0:3 gegen Union Berlin war eine Blamage. Foto: Augenklick

Der TSV 1860 trifft am Sonntag (13,30 Uhr, AZ-Liveticker) in der Allianz Arena auf Union Berlin und Rückkehrer Bobby Wood. In der vergangenen Saison gab's gegen die Eisernen den höchsten Sieg - und die höchste Pleite.

 

München - Im vierten Anlauf der Saison soll er endlich her, der erste Löwen-Sieg in der Liga. Dazu erwarten Trainer Torsten Fröhling die Eisernen aus der Hauptstadt in der Allianz Arena, derzeit Tabellen. Aber auch die Berliner sind bisher noch ohne Sieg: Union hat mit zwei Punkten bisher einen mehr auf dem Konto als die Löwen. Insgesamt weist 1860 eine starke Bilanz gegen die Köpenicker auf: In zwölf Spielen gewann Sechzig acht Partien, drei Mal ging's remis aus und nur einmal verloren die Münchner.

Bemerkenswert: Die besagte Löwen-Pleite bezog die Elf von Fröhling im Mai der vergangenen Saison - es war die höchste Pleite der ganzen Saison. Im Hinspiel an der Alten Försterei feierten die Löwen dagegen den höchsten Saison-Sieg, Daniel Adlung, Rubin Okotie (2) und Valdet Rama trafen für Sechzig.

Jetzt kommen die Gäste mit einem alten Bekannten nach München: Bobby Wood, Ex-Löwe (2007-15) und zuletzt an Absteiger Erzgebirge Aue verliehen. Mit Aue verpasste er in der abgelaufenen Saison das Aufeinandertreffen mit den Löwen noch aus Verletzungsgründen, jetzt soll er es bei seiner Premiere gegen die alten Kollegen richten.

 

2 Kommentare