TSV 1860 gegen Dynamo Dresden Hinterberger: "Müssen den Trend stoppen"

Florian Hinterberger: Rauswurf am Freitag! Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der TSV 1860 steckt im Abstiegskampf. Sportdirektor Florian Hinterberger appelliert an die Mannschaft.

München Die Löwen im Abstiegskampf. Spätestens nach der 1:3-Niederlage gegen Dynamo Dresden. Löwen-Sportdirektor Florian Hinterberger appelliert (wieder einmal) an die Mannschaft: "Die Leistung einzelner gibt Anlass zur Selbstkritik. Wir setcken in einer sehr schwierigen Situation. Erst schießen wir keine Tore, dann machen wir auch noch eklatante Fehler in der Abwehr."

Außerdem sieht Hinterberger ein allgemeines Problem beim TSV 1860: "Ich muss wieder mal feststellen, dass bei uns Anspruch und Wirklichkeit auseinander klaffen. Wir müssen den Trend stoppen."

Gefordert sind die Spieler: "Jeder sollte sich schleunigst stabilisieren. Wir dachten eigentlich, dass wir die Mannschaft stärker gemacht haben. Davon ist im Moment nichts zu sehen."

Und der Trainer? Hat sich der Wechsel zu Friedhelm Funkel überhaupt gelohnt? "Wir haben sehr viel Vertrauen in das Trainerteam. Natürlich haben wir uns das anders vorgestellt. Aber wie gesagt: Wir haben sehr viel Vertrauen in Friedhelm Funkel."

 

18 Kommentare