TSV 1860 gegen Düsseldorf Ex-Fortune Liendl trifft drei Ex-Löwen

Ein Schuss, ein Tor der Liendl: Spielmacher Michael Liendl legte sich gegen seinen Ex-Klub Fortuna Düsseldorf den Ball am Elfmeterpunkt bereit und erzielte den 3:2-Siegtreffer für die Löwen. Foto: sampics/Augenklick

Der TSV 1860 trifft am kommenden Sonntag auf Fortuna Düsseldorf. Im letzten Jahr avancierte Ex-Fortune Michael Liendl zum Matchwinner gegen seinen ehemaligen Verein, der mit drei früheren Sechzgern nach München reist - und dort laut Statistik keine guten Chancen auf ein Erfolgserlebnis hat.

 

München - Länderspielpause vorbei, weiter geht's mit Zweitligafußball! Der TSV 1860 trifft am Sonntag auf Fortuna Düsseldorf (13.30 Uhr, im AZ-Liveticker) - und damit auf einen Klub, gegen den die Bilanz ausgeglichener kaum sein könnte. Was den Löwen dennoch Anlass zur Hoffnung gibt, wie die Duelle mit den Fortunen ausgingen und warum Löwe Michael Liendl im letzten Jahr ganz wichtig wurde gegen seinen vorherigen Verein, können Sie hier nachlesen.

Ausgeglichene Bilanz

Sechzig München und Fortuna Düsseldorf trafen in der Zweiten Liga bisher zwölf Mal aufeinander. Dabei gingen beide Teams vier Mal als Sieger vom Platz, vier Mal trennten sich die Mannschaften mit einem Unentschieden. Dabei schafften es die Löwen in keinem einzigen der zwölf Aufeinandertreffen, ohne Gegentor zu bleiben. Die Gesamtbilanz spricht bei elf Sechzger-Siegen in 27 Vergleichen (sechs Unentschieden, zehn Pleiten) hauchdünn für die Löwen.

Zuhause eine Macht

Beim Blick auf die Gesamtbilanz wird allerdings deutlich: Das Auswärtsteam hat zumeist den Kürzeren gezogen. Die Löwen verloren in 14 Spielen satte achtmal (drei Remis, zwei Niederlagen). Fast umgekehrt sieht es bei den Heimspielen aus: In 13 Vergleichen siegte 1860 bei jeweils zwei Remis und Pleiten achtmal  - ein gutes Omen für das anstehende Duell vor heimischer Kulisse.

Löwe Liendl Matchwinner gegen Ex-Klub

Nach drei Niederlagen in Folge entschieden die Münchner das letzte Aufeinandertreffen gegen Düsseldorf für sich. In der Allianz Arena gewannen die Löwen am 23. Spieltag der Vorsaison mit 3:2. Den spielentscheidenden Elfmeter verwandelte ausgerechnet Spielmacher Michael Liendl in der 80. Minute.

Der Österreicher war im Sommer 2015 vom Rhein an die Isar gewechselt. Bei den Fortunen hatte er in 52 Spielen elf Treffer und 13 Assists fabriziert. Im letzten Jahr wurde der Grazer auch für seinen neuen Verein eminent wichtig und trug nicht zuletzt durch seinen Siegtreffer gegen Düsseldorf seinen Anteil zum Klassenerhalt bei.

Wiedersehen mit Funkel, Schäfer und Rösler

Neben Coach Friedhelm Funkel (September 2013 bis April 2014) gibt es weitere weiß-blaue Rückkehrer in den Reihen der Fortuna. Robert Schäfer arbeitete von Dezember 2010 bis September 2013 als Geschäftsführer bei den Löwen, F95-Teammangager Sascha Rösler stand während seiner aktiven Karriere sogar zwei Mal an der Grünwalder Straße unter Vertrag (2001/2002 und Januar 2009 bis Juni 2010).

 

5 Kommentare