TSV 1860 bringt viele Fans Dritte Liga vor Zuschauerrekord - auch dank Sechzig

Daheim und auswärts treu zum Löwen: die Fans des TSV 1860. Foto: sampics/Augenklick

Die Dritte Liga steuert auf einen neuen Zuschauerrekord zu. Der TSV 1860 hat großen Anteil daran – und das nicht nur im Grünwalder Stadion.

München - Der TSV 1860 erfreut sich auch in der Dritten Liga großer Beliebtheit – und mit den Löwen tut dies die gesamte Spielklasse.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, wird die 3. Liga in dieser Saison einen neuen Zuschauerrekord aufstellen – sollten die Partien weiter so gut besucht werden.

Dritte Liga: So viele Fans wie nie

Noch nie seien seit der Gründung der Liga im Jahr 2008 nach 14 Spieltagen so viele Fans in die Stadien geströmt, hieß es. In 140 Partien wurden demnach 1.184.826 Besucher gezählt, was einem Zuschauerschnitt von 8.463 Fans entspricht. (Lesen Sie auch: BR zeigt weitere Löwen-Spiele - eines aus dem Grünwalder Stadion)

Mehr noch: Erstmals könnte die Dritte Liga in dieser Saison die Drei-Millionen-Zuschauer-Grenze nehmen. Wesentlichen Anteil daran habe laut DFB auch Aufsteiger TSV 1860 München. Die Löwen belegen demnach in der Zuschauertabelle mit im Schnitt 15.000 Zuschauern im Grünwalder Stadion den dritten Platz hinter den beiden Zweitligaabsteigern 1. FC Kaiserslautern (im Schnitt 24.830 Zuschauer) und Eintracht Braunschweig (im Schnitt 17.841 Zuschauer).

Löwen ziehen auch auswärts

Aber: Die Sechzger bereichern die Spielklasse mit ihren Fans nicht nur zu Hause in Giesing. Auffällig hoch sind auch die Zuschauerzahlen, treten die Löwen auswärts an. Zum Saisonauftakt in Kaiserslautern kamen etwa 41.324 Zuschauer, und zuletzt bescherten die Giesinger Preußen Münster beim 0:0 vor 12.500 Fans die größte Zuschauerzahl seit langem. Mehr als 2.100 Sechzig-Fans waren in Westfalen dabei, zudem hatte Preußen die Partie PR-getreu zum Traditionsduell erklärt.

Helfen die Löwen jetzt ligaweit an einem neuen Zuschauerrekord mit? Der bisherige Höhepunkt der Dritten Liga war die Saison 2015/2016, als insgesamt 2.687.035 Besucher letztlich einen Schnitt von 7.071 Zuschauern bedeuteten. 

Und in dieser Saison? Würde der bisherige Trend anhalten, würden am Ende rund 3,2 Millionen Fans die 380 Spiele besuchen – abwarten!

 

19 Kommentare

Kommentieren

  1. null