TSV 1860 beim VfL Bochum Hinterberger freut sich für Adlung

Florian Hinterberger: Rauswurf am Freitag! Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der TSV 1860 kommt immer besser in Fahrt, feierte in Bochum bereits den dritten Sieg in Folge. Das freut auch Sportdirektor Florian Hinterberger.

 

Bochum - Sicher, noch haben die Löwen Steigerungsbedarf was die spielerischen Akzente angeht. Erst einmal interessiert das bei den Löwen aber niemanden. Solange, wie derzeit, die Punkte in steter Regelmäßigkeit auf das Konto des TSV 1860 gehen. "Ich freue mich über den dritten Sieg in Folge. Das ist schön, ist gut für die Mannschaft und gibt ihr mehr Sicherheit."

Irgendwann, so hofft jedenfalls Florian Hinterberger, kommt dann auch die spielerische Klasse zurück. Anfänge waren seiner Meinung nach bereits beim Spiel in BOchum zu sehen: "Das waren zwei äußerst schöne Tore." Dennoch, auch Hinterberger sieht Steigerungsbedarf: "Mal schauen, ob wir in der nächsten Zeit auch spielerisch noch etwas vorankommen. Wir wissen ja, dass wir gut Fußball spielen können."

Einer, der in Zukunft häufiger al szuletzt dazu beitragen, ist Daniel Adlung. Der vor der Saison aus Cottbus verpflichtete Mittelfeldspieler hat in dieser Saison zwar einen Stammplatz - aber bei weitem noch nicht sein optimales Leistungsniveau erreicht. Das Tor in Bochum soll aber ein Anfang gewesen sein. "Ich freue mich für ihn. Dafür haben wir ihn geholt."

Adlung selbst nahm den Treffer mit Humor: "Da hab ich mal meine Kopfballstärke ausgespielt." Auch Adlung weiß, dass Kopfbälle eigentlich nicht zu seinen Spezialitäten zählen.

 

3 Kommentare