TSV 1860 beim FSV Frankfurt Funkel: "Werden uns im Winter neu aufstellen"

"Er ist der richtige Mann für uns", sagt Kapitän Vallori über Löwen-Trainer Funkel. Foto: dpa

Friedhelm Funkel ist mit dem 2:2 beim FSV Frankfurt nur zum Teil zufrieden. Für das neue Jahr hat der Trainer des TSV 1860 enige Pläne.

 

Frankfurt 2:2 beim FSV Frankfurt. Punkt gewonnen oder zwei Punkte verschenkt? Löwen-Trainer Friedhelm Funkel war geteilter Meinung: „Natürlich hätte ich mir mehr erhofft. Der späte Ausgleich war dann aber sicher glücklich.“

Unzufrieden war Funkel vor allem mit dem Spiel seiner Mannschaft nach der Gelb-Roten Karte für den Gegner: „Da haben wir es nicht geschafft, genügend Torchancen rauszuspielen. Wir haben nicht die Ruhe bewahrt, hätten länger in Ballbesitzt bleiben müssen. Später hat die Mannschaft aber eine gute Reaktion gezeigt.“ Nach 19 Spielen und mit der Winterpause vor der Brust hat der TSV 1860 drei Punkte Rückstand auf den dritten Platz. Friedhelm Funkel schaut aber auch nach unten: „Man muss in beide Richtungen schauen, das ist alles eng beisammen.“ Dennoch blickt Funkel zuversichtlich auf die weitere Saison: „Wir werden uns im Winter neu aufstellen, werden das eine oder andere verändern. Dann geht es weiter.“

Vor allem die „fehlenden spielerischen Mittel“ waren es am Samstag mal wieder, die Funkel für den Punktverlust verantwortlich machte.

 

12 Kommentare