TSV 1860 bei Erzgebirge Aue Amilton und Bülow fehlen - wer ersetzt den Flügelflitzer?

Schwer zu halten vom Gegner, gegen Aue aber nur Zuschauer: Amilton, brasilianischer Offensivspieler des TSV 1860, fehlt im Erzgebirge wegen einer Gelbsperre. Foto: dpa

Der TSV 1860 muss am Sonntag im direkten Duell der Kellerkinder bei Erzgebirge Aue antreten. Dabei fehlen den Löwen der brasilianische Wirbelwind Amilton und Abräumer Kai Bülow.

 

München - 1:1 in letzter Minute, großer Löwen-Frust. Nach der starken Vorstellung gegen den VfB Stuttgart ist beim TSV 1860 zwar langsam der Stolz über eine gute Leistung durchgesickert, die beiden verlorenen Punkte wurmten aber nicht nur Trainer Vitor Pereira nach Schlusspfiff.

Der Makel des späten Remis soll nun im nächsten Ligaspiel wieder gutgemacht und weiter Boden im Abstiegskampf gewonnen werden: Am Sonntag (13 Uhr, im AZ-Liveticker) müssen die Sechzger bei Konkurrent Erzgebirge Aue antreten.

Zwei Akteure werden dabei gesperrt fehlen: der Brasilianer Amilton und Kai Bülow haben sich gegen Stuttgart jeweils die fünfte gelbe Karte abgeholt. Wer das Duo ersetzen kann? Anstelle des Brasilianers Amilton dürfte Levent Aycicek gute Chancen haben, auf den Flügeln zum Einsatz zu kommen - wohl auf der linken Seite, weshalb Urlöwe Stefan Aigner dafür auf rechts rücken dürfte.

Bülow dagegen war zuletzt ohnehin zugunsten von Spielmacher Michael Liendl aus der Mannschaft rotiert. Eine weitere Option für Pereira: Youngster Florian Neuhaus.

 

0 Kommentare