TSV 1860 Aygüns Wunsch: Ein Heimspiel in Ingolstadt

Tor für Sechzig: Necat Aygün bejubelt seinen Treffer gegen Ingolstadt Foto: Rauchensteiner

Am MIttwoch treten die Löwen in Ingolstadt an. Der FCI hat drei Mal in Folge gewonnen. Darum erhofft sich 1860-Verteidiger Necat Aygün volle Unterstützung von den Sechzig-Fans und wünscht sich ein Heimspiel

 

München - Eineinhalb Jahre hat Necat Aygün einst beim FC Ingolstadt gespielt. Dort war er auch recht erfolgreich, stieg in die zweite Liga auf. Kein Wunder also, dass das Spiel seiner Löwen am Mittwoch beim FCI für den Verteidiger ein besonderes ist. 

Darum erhofft er sich von den Löwen-Fans eine intensive Unterstützung im Audi-Sportpark. Nun also schrieb Aygün per Twitter: "Mein Wunsch an unsere Löwenfans : Macht das Spiel gegen Ingolstadt zu unserem Heimspiel!" Und dazu schrieb der Verteidiger: "So wie letzte Saison, das war geil". Damals gewann Sechzig nach einem Tor von Djordje Rakic 1:0. Vor seinem einstigen Arbeitgeber hat Aygün dennoch Respekt. Zuletzt gewann Ingolstadt drei Mal in Serie und zog an Sechzig in der Tabelle vorbei.

Schon in der vergangenen Saison hatte sich Aygün im AZ-Interview über Ingolstadt geäußert. Damals sagte er: "Die haben mit Audi natürlich eine Topmarke im Rücken, das Geld ist in Ingolstadt kein Problem. Aber was das Umfeld und die Bedeutung angeht, unterscheidet uns Welten. 1860 ist immer noch eine große Nummer und kann es wieder werden, jetzt sind wir ein schlafender Riese. Aber Hasan Ismaik weiß, wieso er sein Geld bei uns investiert, er sieht das Potenzial. Und wir werden beweisen, dass er damit richtig liegt. Wenn Ingolstadt also hoch will, müssen sie erst mal an uns vorbei. Und das wird nicht so leicht."

 

8 Kommentare