Trudering Vandalismus: "Erzählkugel" am Kulturzentrum zerstört

Die sogenannte Erzählkugel hat jetzt ein Loch. Foto: gm

Unbekannte reißen eine Skulptur aus der Verankerung. Die Reparatur wird teuer.

Trudering - Gertrud Ziegltrum ist entsetzt: Niemandem ist aufgefallen, dass Unbekannte in der Nacht zum Samstag die "Erzählkugel" vor dem Truderinger Kulturzentum aus der Verankerung gerissen und schwer beschädigt haben.

"Es erschüttert mich, dass von den vielen Autofahrern, die auf der Wasserburger Landstraße vorbeikommen, niemand was unternommen hat", sagt Ziegltrum, die Mitglied im Vorstand des Trägervereins "Bürgerzentrum Trudering e.V." ist.

Weil die fast drei Meter große, filigrane Metallkugel des Künstlers Peter Schwenk, die während der Truderinger Kulturtage ausgestellt war, bei den Bürgern großen Anklang fand, hatte der Verein sie mit finanzieller Unterstützung des Bezirksausschusses gekauft und vor dem Haupteingang des Zentrums aufgestellt.

Großes Loch klafft in Kugel

Wer die Skulptur umschreitet, entdeckt stets etwas Neues. Nun klafft ein großes Loch in der Kugel. "Keine Ahnung, ob man das reparieren kann", sagt Ziegltrum. Sie fürchtet, das könnte teuer werden.

Die beschädigte Erzählkugel steht nun, gut angekettet, im Inneren des Baus. "Alles hier drinnen bekommt Füße. Vier Wanduhren sind auch weggekommen. Die neuen hängen jetzt ganz hoch", sagt Ziegltrum.

Unvorhersehbare Kosten durch Vandalismus und Diebstahl machten dem Verein jüngst immer wieder zu schaffen. Der müsse den Kulturbetrieb sorgsam kalkulieren, betont Ziegltrum.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. null