Trio bereits durch Einbrüche bekannt Bettler-Gruppe verfolgt Anwohner bis in die Garage

Nach der Festnahme eines Trios aus Bulgarien warnt die Polizei vor Bettlern. (Symbolbild) Foto: dpa

Die Germeringer Polizei hat in Gilching eine aggressive Bettlergruppe aus dem Verkehr gezogen. Mehrere Anwohner hatten sich beschwert.

Gilching - Gleich mehrere besorgte Gilchinger hatten sich am Dienstag bei der Polizei gemeldet. Sie berichteten von äußerst aufdringlichen Bettlern im Bereich der Ludwig-Thoma-Straße. Der Polizei zufolge sind die Anrufer bis in ihre Garage, den Garten oder zur Haustür verfolgt worden. Dort verliehen die ungebetenen Gäste ihren Bettelforderungen entsprechend Nachdruck.

In der Folge sandte die Polizei mehrere uniformierte und zivile Streifen in den Ort. Die Beamten griffen zwei Frauen (45 und 46 Jahre) und einen Mann im Alter von 45 Jahren auf. Eine Überprüfung ergab, dass das aus Rumänien stammende Trio bereits wegen „Wohnungseinbruch“ polizeilich bekannt war.

Beamten müssen rumänisches Trio wieder laufen lassen

Die Polizei nahm die drei vorläufig fest, es kam zu einer Anzeige wegen Bettelbetrug. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München wurde das Trio dann wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Polizei betont ausdrücklich, dass ein Zusammenhang zwischen den derzeit zunehmenden Einbrüchen und dem Auftreten von organisierten Bettlerbanden in Wohngebieten bestehen kann. Falls Anwohnern solche Bettlergruppen auffallen, sollten sie zeitnah die Polizei benachrichtigen. Nur dann könne die Polizei diesen Personenkreis auch einer genaueren Überprüfung unterziehen und weitere Maßnahmen ergreifen, so die Beamten.