Trickbetrug in Pasing geklärt Der Täter ist bekannt - aber auf der Flucht

Bereits vor gut einem Monat hattte ein Mann in einem Zeitschriftenladen in der Planegger Straße den so genannten "Wechselfallentrick" probiert. Allerdings vergeblich.

 

Pasing - Er wollte damit Bargeld erschwindeln, war jedoch an der Aufmerksamkeit des Zeitungshändlers gescheitert. Bei einem Abgleich mit Fotos einschlägig vorbelasteter Ganoven konnte der Verkäufer "mit hoher Wahrscheinlichkeit" einen 40-Jährigen als den gesuchten Betrüger identifizieren.

Der Rumäne ist ohne festen Wohnsitz in Deutschland und "derzeit unbekannten Aufenthalts", so ein Polizeisprecher.

Gegen ihn besteht bereits ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg in anderer Sache.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading