Treffen bei Uli Hoeneß Rückkehr? FC Bayern führt erste Gespräche mit Mehmet Scholl

Einst gemeinsam für den FC Bayern: Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge (Mi.) und Ex-Amateure-Trainer Mehmet Scholl. Foto: GES/Augenklick

Es wird konkret: Einem Medienbericht zufolge treffen sich Uli Hoeneß und Mehmet Scholl am Tegernsee, um über eine mögliche Rückkehr des Europameisters zum FC Bayern zu sprechen. Der mehrmalige Deutsche Meister hätte eine klaren Auftrag.

 

München/BadWiessee - Acht Mal holte er die Deutsche Meisterschaft mit dem FC Bayern: Mehmet Scholl. Auch als Trainer der Reserve des Rekordmeisters leistete der Europameister von 1996 sehr gute Arbeit.

Bereits in den Spielzeiten 2009/10 und 2012/13 coachte der heute 47-Jährige die Amateure der Bayern. In erstgenannter Saison wurden die "Roten" unter Scholl immerhin Achter der Dritten Liga, in der Saison 2012/13 hatte der einstige Nationalspieler mit der zweiten Mannschaft die Meisterschaft der Regionalliga Bayern hinter dem Stadtrivalen TSV 1860 II verpasst.

Mehmet Scholl entwickelte David Alaba

Viel wichtiger: Scholl gelang es mehrere Talente weiterzuentwickeln und an die Profis heranzuführen, vor allem David Alaba und Emre Can (heute FC Liverpool), aber auch etwa einen Alessandro Schöpf (heute FC Schalke).

Genau hier dürfte die Intention des geplanten Scholl-Comebacks liegen: Dem FC Bayern gelingt es seit Jahren nicht mehr, eigene Talente bei den Profis einzubauen. Oder auch selten, solche zumindest gewinnbringend weiterzuverkaufen. Seit langem ist es ein offenes Geheimnis, dass die Bosse Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge in die Dritte Liga wollen.

Treffen mit FC Bayern am Tegernsee

Zuletzt wurde bereits über ein Comeback Scholls an der Säbener Straße gemutmaßt. Wie der Kicker nun berichtet, soll es ein erstes Treffen am Tegernsee gegeben haben. Dort lebt Präsident Hoeneß in Bad Wiessee. Ergebnisse des Gespräches wurden nicht bekannt.

Wahrscheinlich macht eine Rückkehr Scholls auch, dass die Bayern jüngst bekanntgaben, ihre Zusammenarbeit mit dem aktuellen Trainer der U23, Tim Walter, nach der Saison nicht zu verlängern. Noch in der Winterpause hatten die Bayern dem Stadtrivalen TSV 1860 den Kampf um die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern erklärt, konnten dieser Rolle aber nur bedingt gerecht werden. Die Löwen stehen unmittelbar vor dem Titel.    

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading