Travis Barker freut sich Blink-182-Drummer will Memoiren veröffentlichen

Ein neues Kapitel für die Reihe "Rock-Star schreibt Buch": Nun ist der Drummer der Kult-Fun-Punker Blink-182, Travis Barker, an der Reihe. Über Instagram teilte er mit, er habe bereits hart an seinen Memoiren gearbeitet.

 

Los Angeles - Sex, Drugs und Rock'n'Roll: Musiker haben viel zu berichten. Das gilt mit Sicherheit auch für die Mitglieder der kultigen Fun-Punk-Band Blink-182 ("All The Small Things"), die in den 00er-Jahren die Charts in aller Welt unsicher machten. Drummer Travis Barker (38) hat aber nach eigenem Bekunden seit einem Jahr jeglichen Drogen abgeschworen - und die Zeit sinnvoll genutzt, wie er nun seinen Fans via Instagram mitteilte: Er hat seine Autobiografie geschrieben.

"Ich habe Memoiren, an denen ich hart gearbeitet habe und sie sind großartig geworden", schreibt er auf dem Fotonachrichten-Dienst: "Es war sehr therapeutisch für mich, all das loszuwerden." Erwarten dürfen die Fans also vermutlich auch Einsichten in ein besonders traumatisches Kapitel im Leben des Rockstars: Barker hatte 2008 nur knapp einen Flugzeugabsturz überlebt, mehrere Vertraute kamen dabei ums Leben. Das Buch soll dem Instagram-Post zufolge bereits im Herbst 2014 erscheinen.

 

0 Kommentare