Traunstein Mann in Auto eingeklemmt - Ersthelfer als Lebensretter

Auf der TS 8 verlor ein BMW-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und krachte gegen einen Baum. Foto: fib/ FDL

Er verlor die Kontrolle und krachte mit seinem Cabrio gegen einen Baum. Zwischen Baum und Fahrzeug eingeklemmt, drohte der BMW-Fahrer zu verbluten. Der beherzte Einsatz von Ersthelfern rettete dem Mann vermutlich das Leben.

 

Traunstein - Gegen Donnerstagabend war ein BMW-Fahrer aus Rosenheim auf der TS 8 unterwegs. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Cabrio. Der Wagen kam ins Schleudern, prallte gegen einen Baum und kam mit dem Dach voraus an dem Baum zum liegen.

Zwischen Baum und Fahrzeug eingeklemmt drohte der schwerst verletzte Fahrzeuglenker zu verbluten. Zeugen bzw. Ersthelfer handelten spontan, als sie die Situation erkannten. Ein Ersthelfer nahm sein mitgeführtes Abschleppseil zu Hilfe, hing es an der Anhängerkupplung seines Wagen ein und richtete den BMW wieder auf.

So konnten sie dem Unfallopfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Hilfe leisten. Die Feuerwehr aus Obing befreite den Mann dann aus seinem Auto. Das Bayerische Rote Kreuz stabilisierte das Unfallopfer, ehe er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Traunstein flog. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die TS 8 war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten total gesperrt.

 

0 Kommentare