Transfergerüchte beim FC Bayern Neuer Bayern-Vertrag für Xherdan Shaqiri?

Xherdan Shaqiri wechselte 2012 vom FC Basel zum FC Bayern Foto: dpa

Nach seinem Dementi kochen neue Gerüchte um Bayerns Wirbelwind Xherdan Shaqiri hoch. An einen Abschied des Schweizers scheint beim FC Bayern allerdings keiner zu denken.

 

München - Die Gerüchte um einen möglichen Abschied von Xherdan Shaqiri vom FC Bayern machten die Woche die Runde. Vor allem nachdem ein Zitat des Schweizers in italienischen Medien aufgetaucht war, das er gar nicht gegeben hatte.

Nach seinem Dementi via Facebook tun sich nun neue Spekulationen auf. Wie die Schweizer Zeitung “Blick” berichtet, sollen Shaqiris Berater mit den Bayern-Vorständen Karl-Heinz Rummenigge, Matthias Sammer und Michael Reschke ein Treffen anberaumt haben. Thema dabei: Shaqiris laufenden Vertrag um zwei Jahre bis 2018 zu verlängern.

Dass die Bayern den Schweizer “Kraftwürfel” nicht abgeben wollen, ist nicht erst seit ihrer Absage an den FC Liverpool bekant. “Ich halte ihn für ein aussergewöhnliches Talent, und das sieht auch Trainer Pep Guardiola so. Die Thematik war in diesem Jahr, dass wir zu wenig auf ihn zurückgreifen konnten. Aufgrund seiner Verletzungen. Er ist ein sehr hoffnungsvoller Spieler für den FC Bayern. Er wird unser Spiel noch prägen”, sagte Sammer Ende Mai.

 

2 Kommentare