Transfergerücht FC Bayern heiß auf Wolfsburg-Verteidiger Rodriguez?

Könnten schon bald zusammen bei den Bayern zaubern: Ricardo Rodriguez und Mario Götze Foto: imago

Der FC Bayern baggert angeblich wieder einmal an Wolfsburgs Linksverteidiger Ricardo Rodriguez. "Schön zu hören", sagt der Schweizer.

 

München - Ricardo Rodriguez zählt ohne Zeifel zu den besten Außenverteidigern der Bundesliga. Nicht verwunderlich, dass der Schweizer Nationalspieler bereits hin und wieder auf dem Einkaufszettel der Bayern stand. Erst im vergangenen Sommer hatte sich Sportvorstand Matthias Sammer nach dem 22-Jährigen erkundigt - und schließlich Juan Bernat vom FC Valencia verpflichtet.

Wie die Wolfsburger Allgemeine vermeldet, ist das Interesse an Rodriguez damit aber nicht vom Tisch. Der VfL Wolfsburg hingegen ist laut dem Bericht bestrebt, den Vertrag mit dem 22-Jährigen zu verlängern. Der offensivstarke Linksverteidiger (elf Tore und 17 Assists in 90 Spielen für die "Wölfe") könnte dennoch bereits zur Winterpause an die Isar wechseln.

"Schön zu hören", sagt der Linksverteidiger zum Schweizer "Blick", "aber ich konzentriere mich auf die nächsten Spiele mit Wolfsburg. Um alles andere kümmert sich mein Management." Klingt nicht nach Treuebekenntnis.

Bedarf hätten die Bayern durchaus, da der etatmäßige Linksverteidiger David Alaba zuletzt nicht mehr nur hinten links agierte. Mit seinen Offensiv-Qualitäten würde Rodriguez bestens nach München passen - und zudem den aufstrebenden Konkurrenten aus der Auto-Stadt Wolfsburg schwächen.

 

2 Kommentare