Transfergerücht FC Bayern Bericht: Juventus Turin baggert an Costa

Juventus Turin bietet wohl 35 Millionen für Douglas Costa. Foto: dpa/imago/AZ

Immer wieder mal spricht Douglas Costa von Abschied. Dies hat anscheinend auch Juventus Turin wahrgenommen - und zeigt deutliches Interesse am Brasilianer in Diensten des FC Bayern.

 

München - Douglas Costa befindet sich nach seiner Knieverletzung wieder im Aufbautraining. Spätestens gegen Real Madrid soll der schnelle Brasilianer wieder zur Verfügung stehen. Doch die Gerüchteküche um ihn ruht nie.

Wie die La Gazzetta dello Sport berichtet, soll Juventus Turin am Offensivspieler der Münchner interessiert sein. Douglas Costa ist angeblich der absolute Wunschspieler von Trainer Massimiliano Allegri. Die Italiener sind angeblich bereit, 35 Millionen Euro auf den Tisch zu legen.

Besondere Hoffnung würde ihnen ein vorzeitiger Bayern-Transfer von Julian Brandt machen, doch dessen Vater dementierte einen Wechsel seines Sohnes zum derzeitigen Stand.

Bayern und Juventus - das passt. In den letzten Jahren wurden gleich drei Transfer zwischen den beiden Klubs abgewickelt. Arturo Vidal und Kingsley Coman wechselten von Italien nach Deutschland und Mehdi Benatia machte den umgekehrten Weg.

Auch Douglas Costa scheint nicht gänzlich abgeneigt zu sein. Immer wieder tauchten Interviews auf, die einen Abschied vor Vertragsende nahelegen; zuletzt nach dem Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Arsenal.

 

4 Kommentare