Transfer stockt immer mehr Warum zweifelt der FC Bayern an Leroy Sané?

Galt lange als absoluter Wunschspieler des FC Bayern: Leroy Sané Foto: imago images / AFLOSPORT

Seit vergangenem Sommer buhlt der FC Bayern um Leroy Sané. Dass der Transfer tatsächlich zustande kommt, wird immer unwahrscheinlicher. Grund soll auch der Charakter des Nationalspielers sein.

 

München - Siegermentalität, Demut, Disziplin und Durchhaltevermögen - es sind ganz konkrete Tugenden, die Oliver Kahn für Neuzugänge beim FC Bayern voraussetzt. Werte, die er selbst als Spieler verkörperte und für die der FC Bayern auch in Zukunft stehen soll.

Seit diesem Winter ist der ehemalige Weltklasse-Torhüter wieder zurück beim Rekordmeister, in diesen Wochen ist er erstmals in die Kaderplanung für die neue Saison eingebunden. Dabei spielt auch eine Personalie eine große Rolle, die bereits vor Kahns Rückkehr an der Säbener Straße heiß gehandelt wurde: Leroy Sané.

FC Bayern bekommt Konkurrenz im Werben um Sané

Bereits im Sommer vergangenen Jahres sollte der Nationalspieler nach München kommen, nach Sanés Kreuzbandriss war der Transfer aber vorerst vom Tisch. Da unklar war, ob der 24-Jährige in der Rückrunde für die Bayern würde auflaufen können, sahen die Verantwortlichen auch im Winter von einer Verpflichtung ab. In diesem Sommer, so die einhellige Meinung, sollte der Mega-Transfer schließlich über die Bühne gehen.

Dass es tatsächlich soweit kommt, scheint jedoch immer unwahrscheinlicher. Wie von mehreren Seiten zu hören ist, hat sich inzwischen auch Real Madrid in den Poker um den Offensivspieler eingeschaltet und sein Interesse bei Sanés Berateragentur LIAN Sports hinterlegt. Auch der FC Barcelona soll die Entwicklung rund um den Flügelstürmer genau verfolgen.

FC Bayern: Charakterliche Zweifel an Leroy Sané?

Bei den Münchner Bossen soll derweil die Skepsis immer größer werden, inwiefern ein Transfer tatsächlich sinnvoll ist. Wie der "kicker" am Donnerstag berichtet, wuchsen zuletzt die Zweifel daran, ob Sané charakterlich zu den Bayern passt. Als wesentliche Kriterien für Neuzugänge gelten demnach "Bereitschaft zum Teamwork" und "absolute Identifikation mit dem Verein".

Dass Sané Letzteres erfüllt, bezweifeln die Bosse des Rekordmeisters mittlerweile offenbar. Vor allem die Tatsache, dass Sané nach dem Wechsel seiner Berateragentur von David Beckham zu LIAN Sports seine Zusage für einen Wechsel zurückzog, um neu zu verhandeln, soll für große Skepsis in den Chefetagen an der Säbener Straße gesorgt haben.

Größere Eskapaden von Sané sind nicht bekannt, als extrovertierter Charakter präsentiert er sich dennoch gerne. So prangt über dem kompletten Rücken des gebürtigen Esseners ein riesengroßes Tattoo. Das Motiv: Er selbst, wie er seinen Treffer beim 5:3-Sieg über die AS Monaco im Champions-League-Achtelfinale 2017 bejubelt. Wenige Monate, nachdem das Tattoo gestochen war, ließ er das Wappen von Manchester City übermalen - wohl auch im Hinblick auf einen möglichen Wechsel in der Zukunft.

Leroy Sané sorgte mit Luxus-Outfit für Wirbel

Auch sonst mag es der Lebensgefährte von Model Candice Brook, Ex-Freundin der US-Rapper Chris Brown, Safaree Samuels, French Montana sowie von NBA-Spieler Andre Drummond, gerne bunt: Vor gut einem Jahr reiste Sané zu einem Länderspiel in einem Outfit mit farbenfrohen Designerklamotten und Souveniers im Gesamtwert von 25.000 Euro an, was im Netz für Wirbel sorgte. Sein lapidarer Kommentar dazu: "Ich habe morgens meinen Kleiderschrank durchgeschaut und gesagt: 'Ok, das ziehe ich an'."

Solange Einstellung, Leistung und Verhalten außerhalb des Platzes stimmen, wird über derartige Marotten gerne hinweggeblickt. Ist das nicht der Fall, kann sich der Wind im aufgeregten Münchner Umfeld schnell ändern. Ob das alleine schon reicht, um von einem Transfer dieser Größenordnung abzusehen?

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading