Transfer im Sommer? Bericht: FC Bayern bemüht sich weiter intensiv um Hakim Ziyech

Traf mit Ajax Amsterdam in dieser Champions-League-Saison bereits auf den FC Bayern: Hakim Ziyech (l.). Foto: Peter Kneffel/dpa

Ajax Amsterdam begeistert Europa in dieser Saison mit spektakulärem Offensiv-Fußball – wird im Sommer aber wohl zahlreiche Leistungsträger abgeben müssen. Einen davon könnte es nach München ziehen: Hakim Ziyech.

München - "Mit immer größeren Augen schaut die Welt auf Ajax", titelte die niederländische Sporttageszeitung "Algemeen Dagblad" nach dem sensationellen Einzug von Ajax Amsterdam ins Halbfinale der Champions League.

Selbst das abgezockte Juventus Turin, von vielen Experten als Mitfavorit auf den Henkelpott gehandelt, musste sich dem erneut furios aufspielenden Team von Erik ten Hag, der zwischen 2013 und 2015 die zweite Mannschaft des FC Bayern trainierte, geschlagen geben. Einer der stärksten an diesem Dienstagabend war Hakim Ziyech, der zuletzt immer wieder mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht wurde. Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" wirbt der FC Bayern immer intensiver um die Dienste des Rechtsaußen, dessen Vertrag bei Ajax noch bis 2022 datiert ist.

Hakim Ziyech kann sich Bundesliga-Wechsel vorstellen

Das Interesse der Bayern an Ziyech ist bereits länger verbrieft: Schon vor einigen Wochen berichtete die spanische Sporttageszeitung "Marca" von einem konkreten Interesse der Bayern, Anfang April schrieb die "Sport", dass ein Wechsel kurz bevorstehe. Noch hat sich keiner der beiden Vereine zu den Gerüchten geäußert, auch der Spieler selbst schweigt.

Dass er einem Wechsel in die Bundesliga gegenüber nicht abgeneigt wäre, gestand Ziyech bereits im vergangenen Sommer. Damals zeigte Borussia Dortmund gesteigertes Interesse am Marokkaner, ein Wechsel kam allerdings nicht zustande.

Lesen Sie auch: Scheitert der Wechsel von Werner an der Ablöse?

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading