Trainer-Rochade in der Löwen-Jugend Collin Benjamin wird Co-Trainer der Löwen-Amateure

Unzufrieden mit seiner Rolle bei den Löwen: Collin Benjamin. Foto: sampics/AK

Ex-Profi Collin Benjamin steigt auf im Trainerteam der Löwen-Jugend. Der 35-Jährige wird nächste Saison als Co-Trainer der Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860 arbeiten. Filip Tapalovic übernimmt dagegen die U 19.

München - In der Saison 2011/2012 ließ Collin Benjamin seine lange Karriere, die er größtenteils beim HSV verbracht hat, beim TSV 1860 ausklingen. 2013 kehrte Benjamin zurück nach München, als Trainer im Nachwunchsleistungszentrum der Löwen, diese Saison ist er Trainer der U 13.

Lesen Sie auch: Das Nachwuchsleistungszentrum der Löwen. Erneut ausgezeichnet

Nächste Saison wechselt Benjamin in den Herren-Bereich, der frühere Mittelfeldspieler wird Co-Trainer der Zweitvertretung, die in der Regionalliga Bayern spielt. Dort wird er Torsten Fröhling unterstützen, der ein weiteres Jahr bei den Löwen bleiben wird. "Collin ist eine unheimliche Bereicherung für unseren Nachwuchsbereich. Er ist ein positiver Typ und kann mit seiner großen Erfahrung aus der Bundesliga unheimlich viel an die Jungs weitergeben", sagt Jugendboss Wolfgang Schellenberg.

Filip Tapalovic, der 1999 bis 2002 bei den Löwen in der Bundesliga spielte und aktuell die U 17 trainiert, steigt ebenfalls auf. Tapalovic übernimmt nächste Saison die U 19 in  der A-Junioren-Bundesliga. Der bisherige U 19-Coach Josef Steinberger übernimmt dafür die U 17.

 

2 Kommentare