Topspiel am Samstag Das ist die Statistik zu Dortmund gegen Bayern

Thomas Müller gegen Sebastian Rode beim deutschen Supercup-Finale im August, das die Bayern mit 2:0 gewannen. Foto: Augenklick/Rauchensteiner

Die Dortmunder hinken zwar der Tabellenspitze zurzeit etwas hinterher, trotzdem ist der "deutsche Clasico" am Samstag natürlich ein Spitzenspiel. Wir haben die Statistik zu Dortmund gegen Bayern.

 

Dortmund - Aktuell ist zwar Leipzig der Bayern-Verfolger Nummer Eins, trotzdem ist am Samstag Spitzenspiel: Dortmund gegen Bayern, der "deutsche Clasico", und wir haben die wichtigsten Statistiken für Sie:

Ohne Lewy kein Heimsieg: Der heutige Münchner Robert Lewandowski sorgte mit seinem Tor zum 1:0 am 11. April 2012 für den bislang letzten Dortmunder Heimsieg gegen die Bayern. Seit dem Treffer von Kevin Großkreutz beim 1:1 ein Jahr später traf der BVB in drei Heimspielen gegen den Rivalen überhaupt nicht ins Netz.

Lange ohne Torerfolg: In den letzten beiden Duellen in Liga und Pokalfinale, das die Bayern mit 4:3 im Elfmeterschießen gewannen, blieben beide Klubs insgesamt 210 Minuten ohne Torerfolg.

Zu Hause eine Macht: Die Westfalen sind seit 26 Heimspielen ungeschlagen. Verantwortlich für ihre letzte Niederlage vor eigenem Publikum war ausgerechnet ihr einstiger Starstürmer Lewandowski, der am 4. April 2015 per Kopf das 1:0-Siegtor erzielte.

Kaum BVB-Niederlagen: Mit dem 0:2 in Leverkusen am 1. Oktober unterlag der BVB nur in einem der letzten 13 Pflichtspiele.

Beste Abwehr gegen besten Angriff: Bayern hat bisher nur sechs Gegentreffer kassiert, das ist Top in der Liga. Für den besten Sturm reicht es nicht ganz, die Bayern haben 24 Tore erzielt, der BVB 25.

Hellwach zu Beginn: Dortmunds sechs Tore in der ersten Viertelstunde sind Ligarekord.

Härtester Gegner: Die Münchner holten 1,65 Punkte im Schnitt gegen den BVB - ihre schlechteste Bilanz unter den aktuellen Bundesligisten.

FC Bayern droht Klage wegen Arena-Karten

Auswärtsstarke Bayern: Der FCB ist seit dem 1:3 in Gladbach vom 5. Dezember 2015 in 14 Liga-Gastspielen ungeschlagen und gewann in den acht seit dem 0:0 in Dortmund vom 5. März nur einmal nicht: beim 2:2 in Frankfurt am 15. Oktober.

Duell der Torjäger: Im Duell der Top-Torjäger führt Pierre-Emerick Aubameyang mit 11:7 Toren in der Liga und 14:12 in allen Pflichtspielen. Im Kalenderjahr 2016 liegt Lewandowski aber mit 22:18 vorne.

Faire Spitzenmannschaften: Die Münchner (85) und Dortmunder (99) begingen die wenigsten Fouls aller Klubs.

Ergebnisse vergangene Saison: 0:0 in Dortmund und 5:1 in München.

 

1 Kommentar