Top-Quote für ARD "Wahre Liebe": Kölner Tatort trumpft auf

Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l.) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r.) lassen sich von Dr. Roth (Joe Bausch, m.) die gerichtsmedizinischen Ergebnisse erklären Foto: WDR/Thomas Kost

Zwar konnte Köln das Rekordergebnis des letzten Tatorts aus Münster nicht schlagen. Verstecken müssen sich das Ermittler-Duo Ballauf und Schenk dennoch nicht. Es war der letzte Tatort mit Christian Tasche als Staatsanwalt Wolfgang von Prinz.

 

Berlin - Der Kölner "Tatort"-Krimi ließ die Konkurrenzprogramme am Sonntagabend weit hinter sich. 10,60 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 30,7 Prozent) schalteten um 20.15 Uhr den Kölner Krimi mit dem Titel "Wahre Liebe" und den Ermittlern Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) ein - das Kommissar-Duo musste den Mord an der Chefin einer Partneragentur klären. Es war der letzte Tatort mit Christian Tasche als Staatsanwalt Wolfgang von Prinz. Der Schauspieler verstarb 2013 noch während der Dreharbeiten.

Vor einer Woche noch hatten Jan Josef Liefers und Axel Prahl mit ihrem Krimi "Mord ist die beste Medizin" aus Münster, den 13,13 Millionen Zuschauer sahen, die beste "Tatort"-Quote seit mehr als 20 Jahren geholt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading