Tödlicher Unfall bei Traunstein Siegsdorf: Frau (72) von Zug erfasst und getötet

Tödlicher Unfall am Bahnübergang: Die Bilder vom Feuerwehreinsatz. Foto: fib/Eß

Tragischer Unfall am Bahnübergang in Siegsdorf: Am Sonntagabend wollte eine Frau die Gleise überqueren und wurde von einem Zug erfasst. Die Passagiere eines Busses mussten den Unfall mit ansehen.

Siegsdorf – Am Sonntagabend, den 23.03.2014, ereignete sich in Siegsdorf ein tödlicher Unfall am Bahngleis. Gegen 19:30 Uhr wollte eine 72-jährige Frau, die gerade aus einem Bus gestiegen war,  den Bahnübergang in der Ruhpoldingerstraße überqueren. Der Bahnübergang war beschrankt, die Schranken heruntergelassen. Trotzdem begab sich die Frau auf die Gleise und übersah einen herannahenden Zug. Der Zugführer leitete noch eine Notbremsung ein, konnten den Zusammenprall aber nicht mehr verhindern.

Die ca. 20 Personen im Bus mussten den Unfall beobachten. Die Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.Die Personen im Bus wurden anschließen vom Malteser Interventionsteam psychologisch in der Feuerwehrwache in Siegsdorf betreut. Der Zugführer stand unter schock.

Der Unfallort musste für längere Zeit komplett gesperrt werden, ebenso wie die Zugstrecke Traunstein – Ruhpolding. Vor Ort waren die Polizei Traunstein der BRK und die freiwillige Feuerwehr Siegsdorf.

 

0 Kommentare