Todes-Statisik 7. Drogenopfer in der Stadt

Traurig: Das Jahr ist gerade mal drei Monate jung, und schon ist der siebte Nürnberger Drogentote zu beklagen. Foto: dpa

NÜRNBERG Ein 33-Jähriger ist dieses Jahr das siebte Drogenopfer in Nürnberg: Der Mann war von einem Bekannten leblos in seiner Wohnung im Stadtteil Gleishammer aufgefunden worden.

 

Eine frische Einstichstelle und aufgefundene Fixer-Utensilien lassen den Schluss zu, dass der Mann an den Folgen einer Heroin-Überdosis verstorben ist.

Der Mann war als Konsument harter Drogen bekannt.

 

0 Kommentare