Tiere Tierschützer verurteilen Europas Delfinarien

Alle Delfinarien in Europa müssen nach Ansicht von Tierschützern geschlossen werden. In einem neuen Bericht heißt es, die Haltung von Delfinen und Walen in den 34 Delfinarien der EU sei nicht artgerecht.

 

Brüssel - Außerdem erfüllten die Einrichtungen nicht die nötigen EU-Vorgaben für Artenschutz, Forschung und die Bildung der Öffentlichkeit. Wirtschaftliche Interessen stünden im Vordergrund der Betreiber: "Delfinarien sind primär kommerzielle Unternehmen, die von Besuchern eine Eintrittsgebühr verlangen", heißt es in dem Bericht der Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS. Sie ist nach eigenen Angaben die größte internationale Tierschutzorganisation, die sich ausschließlich dem Schutz von Walen und Delfinen widmet.

Auch in Deutschland können Zoobesucher Delfine betrachten - in Münster, Duisburg und Nürnberg. Der Bericht wurde am Montag in Brüssel und am Dienstag in München vorgestellt.

 

2 Kommentare