Erfurt - Der schwer verunglückten Doppel-Olympiasiegerin Kristina Vogel wird finanziell weiter geholfen. Eine Sport-Versicherung zahlt 150 000 Euro an die nach ihrem Trainingssturz vom 26. Juni querschnittsgelähmte Ausnahmesportlerin. Das teilte der Landessportbund Thüringen mit. Zudem sind bisher bei einer Spendenaktion ihres Chemnitzer Erdgas-Teams unter dem Motto #staystrongkristina rund 120 000 Euro zusammengekommen. Kristina Vogel will das Geld auch zum behindertengerechten Umbau ihres erst kürzlich fertiggestellten Hauses in Erfurt verwenden.