Thüringen Koalitionspolitiker setzen auf Fortbestand des Bündnisses

Berlin - Auch nach dem angekündigtem Rückzug von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und ihrem Verzicht auf eine Kanzlerkandidatur gehen führende Koalitionspolitiker von einem Fortbestand des Bündnisses aus. Kramp-Karrenbauer machte in mehreren Interviews deutlich, dass die Union zu Regierung und Koalition stehe. Auch Vizekanzler Olaf Scholz zeigte sich "überzeugt", dass eine stabile Regierungsarbeit weiter möglich sei. Viele personelle wie inhaltliche Fragen sind nach Kramp-Karrenbauers Ankündigung aber ungeklärt.

 
  • Bewertung
    0