Thüringen Kemmerich tritt sofort zurück - Koalition für rasche Neuwahl

Erfurt - Thüringens Ministerpräsident Thomas Kemmerich ist nach drei Tagen im Amt mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Das teilte die FDP-Landtagsfraktion in Erfurt mit. Kemmerich zieht damit die Konsequenz aus dem politischen Beben, das seine Wahl mit Stimmen der AfD bundesweit ausgelöst hat. Der Rücktritt Kemmerichs verschafft derweil CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und der großen Koalition eine Verschnaufpause. Union und SPD demonstrierten nach einer Sondersitzung des Koalitionsausschusses in Berlin Einigkeit und sprachen sich für baldige Neuwahlen in dem Bundesland aus.

 
  • Bewertung
    0