"The Walking Dead" und "Game of Thrones" PornHub veröffentlicht Zahlen: Diese TV-Serien mindern den Traffic

Porno-Portale wie PornHub boomen: 60 Millionen Nutzer schauen täglich rein Foto: ddp images

Wenn die spannendsten Folgen einiger Erfolgsserien laufen, konsumieren weniger Menschen Pornos. Und zwar deutlich weniger: Bei den Staffelfinals von "The Walking Dead" und "Game of Thrones" klickten bis zu sieben Prozent weniger Leute bei PornHub auf Schmuddelfilmchen.

 

Unglaublich aber wahr: Die Erotik-Seite PornHub hat veröffentlicht, dass Serien-Hits wie "Game of Thrones" und "The Walking Dead" den Konsum von Pornos merklich nach unten drücken. Eine Untersuchung der User-Zahlen ergab laut Branchenmagazin "Chip.de", dass während der Staffelfinals der Konsum der Filmchen durch US-Kunden um bis zu sieben Prozent einbrach.

Im Schnitt verbucht der Porno-Gigant zirka 2,5 Millionen Visits pro Stunde, beim Finale von "The Walking Dead" waren es allerdings sechs Prozent weniger, bei "Game of Thrones" sogar sieben Prozent. Auch andere große TV-Events drücken auf den Traffic bei PornHub; ein seit Jahren bekanntes Phänomen. Vor allem Sportveranstaltungen wie der Super Bowl oder eine Fußball-Weltmeisterschaft klauen PornHub regelmäßig Kunden.

 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading