"The Voice Kids" Lena Meyer-Landrut zweifelt wegen Blind-Audition-Flops

Lena Meyer-Landrut schmollt: Die "Voice Kids" wollen (noch) nicht in ihr Team Foto: Sat.1

Eigentlich ist Lena Meyer-Landrut eine selbstbewusste junge Frau. Jüngste Misserfolge bei den Blind Auditions der TV-Show "The Voice Kids" säen bei ihr aber doch so etwas wie leise Selbstzweifel. "Bin ich nicht mehr 'in'?", fragt sich der Star bereits - und will nun um Talente für ihr Team singen und "flehen".

 

So eine TV-Show ist doch immer wieder für ein kleines Drama gut - selbst, wenn nur ganz kleine Protagonisten auf der Bühne stehen. Bei "The Voice Kids" suchen Prominente auf Sat.1 junge Sangestalente für ihre Teams - und ausgerechnet die frühere ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut (22) konnte bei den ersten sogenannten Blind Auditions keines der ambitionierten Kids für ihr Team gewinnen. Das stürzt sie vor der zweiten Runde in gewisse Selbstzweifel, wie sie nun dem gastgebenden Sender augenzwinkernd verraten hat.

"Was mache ich dieses Jahr falsch? Stinke ich? Bin ich nicht mehr 'in'? Oder bin ich unfreundlich?", überlegte Meyer-Landrut im Gespräch mit Sat.1 laut. Vor allem nachlassende Popularität wäre wohl ein harter Schlag für die Sängerin. Um allgemeine Zweifel an ihrer Hipness zu beseitigen, will die Sängerin nach eigenen Angaben jetzt mit allen Mitteln verhindern, dass wieder alle Nachwuchstalente zu ihren Coach-Kollegen Henning Wehland (42, H-Blockx) und Johannes Strate (34, Revolverheld) wandern: "Für die Talente tue ich alles. Ich knie nieder, ich singe, ich flehe..."

Ob Meyer-Landrut tatsächlich alle Register zieht, wird sich am Freitag zeigen. Dann flimmert die zweite Folge der aktuellen Staffel der Sat.1-Show über die Mattscheibe. Insgesamt 13 Talente im Alter von 8 bis 14 Jahren werden diesmal vor den Coaches antreten.

 

1 Kommentar