Testspiele EHC: Die Schweiz war eine Reise wert

Dominik Kahun (l.) feiert sein 1:0. Michael Wolf (M) und Tobi Wörle gratulieren. Foto: Red Bull/ho

Der deutsche Meister EHC Red Bull München gewinnt auch sein zweites Testspiel, das Team von Coach Don Jackson besiegt Lausanne mit 6:3.

 

Le Sentier - Der Deutsche Meister gab sich keine Blöße. Auch das zweite Testspiel gegen einen Schweizer Erstligisten bestritt der EHC Red Bull München erfolgreich. Einen Tag nach dem 4:0-Sieg über Geneve Servette HC setzte sich die Truppe von Erfolgscoach Don Jackson mit 6:3 gegen Lausanne HC durch. Nationalstürmer Dominik Kahun hatte den EHC in der 4. Minute in Führung gebracht, Jason Jaffray (18.), Kapitän Michael Wolf (22.), Verteidiger Richie Regehr (30.), Stürmer Keith Aucoin (33.) und Neuzugang Jerome Flaake erzielten die weiteren Münchner Tore.

„Wir haben konzentriert angefangen und den Gegner unter Druck gesetzt. Die Reihe um Dominik Kahun war sehr gut heute. Wir müssen weiter hart arbeiten, um in der Champions League gegen Fribourg zu bestehen. Darauf liegt unser Fokus“, erklärte Coach Jackson. Und der vielgelobte Kahun meinte: „Insgesamt lief es sehr schon sehr gut heute, wir haben erneut ein gutes Spiel abgeliefert. Unsere Reihe mit Frank Mauer und Mads Christensen spielt schon sehr gut zusammen, wir kennen uns noch aus der letzten Saison. Es gibt dennoch noch einige Sachen zu verbessern im Hinblick auf den Saisonstart. Aber wir sind auf einem guten Weg.“

Nach dem Saisoneröffnungsfest am Samstag gilt es für den EHC dann in der Champions League. Am 20. August müssen die Red Bulls bei Fribourg-Gotteron ran, drei Tage später heißt der Gegner dann Orli Znojmo, am 6. September steht dann das erste Heimspiel gegen Fribourg-Gotteron an. „Wir wollen zeigen, dass wir eine der besseren Mannschaft in Europa sind“, sagte EHC-Goalie David Leggio der AZ, „ich bin Sportler, ich will mich mit den Besten der Besten messen.“
Ein Mantra, dass auch Trainer Jackson gerne anstimmt. „Ich will jedes Spiel gewinnen, ich will jeden Titel gewinnen. Ich kenne kein anderes Ziel. Wer sich kleine Ziele setzt, bleibt klein. Ob wir es schaffen werden, steht auf einem anderen Blatt. Aber wir werden alles versuchen.“    

 

0 Kommentare