Testspiel gegen Unterhaching Alaba-Comeback: Bayern siegt 2:0

David Alaba hat am Donnerstag sein Comeback für den FC Bayern gegeben. In einem Testspiel besiegte der Rekordmeister die SpVgg Unterhaching mit 2:0. Foto: Rauchensteiner

Der FC Bayern besiegt beim Comeback von David Alaba Unterhaching in einem Testspiel mit 2:0. Heynckes lobt den Rückkehrer, mahnt aber zur Geduld. Die Bilder.

 

Heimstetten - Österreichs Fußballer des Jahres 2011, David Alaba, hat beim FC Bayern München in einem Testspiel sein Comeback gegeben. Auch der bereits schon wieder länger im Training befindliche Diego Contento lief am Donnerstag beim 2:0 (1:0) in Heimstetten gegen Drittligist SpVgg Unterhaching auf.

Nachwuchsspieler Dale Jennings brachte die Bayern vor 600 Zuschauern in der 42. Minute mit 1:0 in Führung, der eingewechselte Emre Can erhöhte nach 72 Minuten auf 2:0. "Die Jungs haben sich richtig reingekniet", meinte Trainer Jupp Heynckes zum Spiel und sah den Sieg als verdient an.

Contento und Alaba, der wegen eines in der Saisonvorbereitung erlittenen Ermüdungsbruchs im Fuß ausgefallen war und diese Saison noch kein Pflichtspiel bestritten hat, spielten beide 90 Minuten durch. Der Österreicher kam dabei in der ersten Halbzeit auf der zentral-offensiven Mittelfeldposition, im zweiten Durchgang als linker Mittelfeldspieler zum Einsatz.

"David war sehr bemüht, fleißig, laufstark", lobte Heynckes den 20-jährigen Rückkehrer. "Er braucht Spielpraxis, es war deshalb ein guter Test für David."

Bis zu seiner besten Verfassung sei es jedoch noch ein weiter Weg für den Österreicher. "Es läuft noch nicht so rund wie normalerweise", befand Heynckes. Und: "Ich finde, dass er noch Spiele braucht, um seine absolute Top-Form zu erreichen."

Alaba selbst sagte: "Für erste Spiel war’s ganz okay. Natürlich habe ich noch sehr viel Luft nach oben. Die letzten Prozente fehlen noch."

Neben Alaba, Contento und Can waren in Tom Starke, Dante, Rafinha, Luiz Gustavo und Mitchell Weiser fünf weitere Münchner Profis beim Erfolg im Einsatz. Gerade für Dante und Luiz Gustavo habe es gegolten, "die Form zu halten", meinte Heynckes.

Gustavo durfte den FC Bayern diesmal sogar in Abwesenheit von 14 Nationalspielern als Kapitän aufs Feld führen. Alaba war wegen eines Ermüdungsbruches im Fuß ausgefallen, Contento wegen eines Haarrisses im Fuß.

Der Drittligist aus Unterhaching schlug sich derweil wie schon beim 0:1 in der Saisonvorbereitung recht wacker, hätte durch den ehemaligen Bayern-II-Spieler Manuel Fischer sogar in Führung gehen können (28.).

In der zweiten Halbzeit kam bei der SpVgg der ehemalige 1860-Spieler Benjamin Schwarz zum Einsatz, der in Unterhaching nach mehreren verletzungsgeplagten Jahren am Aufbautraining teilnimmt und den Anschluss sucht.

So spielten die Bayern (4-2-3-1): Starke - Weiser, E. Schwarz (88. Grill) , Dante, Contento (84. Sallahi) - Rafinha, Luiz Gustavo - Schmitz (83. Jelisic), Alaba, Markoutz (46. Can) - Jennings (69. Green).

 

0 Kommentare