Testspiel des TSV 1860 Löwen gegen Kottern: Ticker zum Nachlesen

Die Löwen bestreiten am Dienstag ihr erstes Testspiel gegen den TSV Kottern. Foto: dpa

Der TSV 1860 hat gegen den TSV 1874 Kottern durch zwei Treffer von Richard Neudecker mit 2:0 gewonnen. Sehen Sie hier den Liveticker zum Nachlesen!

 

München - Am Ende war es ein knapper Sieg gegen den Bayernligisten: Der TSV 1860 siegte am Dienstagabend beim TSV 1874 Kottern mit 2:0. Beide Treffer erzielte Richard Neudecker (68., 74.). Sehen Sie hier den Liveticker zum Nachlesen!

17:59 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker vom Spiel des TSV 1860 beim TSV Kottern! Wir befinden uns hier im Allgäu rund 120 Kilometer von München entfernt, wo die Löwen in Durach auf den Neu-Bayernligisten treffen - Kottern ist aufgestiegen. Um 18.30 Uhr geht's los, vorher gibt's hier die wichtigsten Infos zum Spiel. -

18:10 Uhr: Zuerst mal zum Löwen-Personal, das heute nicht dabei ist - das ist nämlich der halbe Kader: Torsten Fröhling muss heute auf seine vier Nationalspieler Rubin Okotie,Valdet Rama, Krisztian Simon und Maxi Wittek (U20) und Gary Kagelmacher verzichten - sie befinden sich noch im Urlaub. Außerdem fehlt US-Boy Bobby Wood, der bis 30.Juni offiziell noch an Aue ausgeliehen ist und die Löwen wohl verlassen möchte. Auch Dominik Stahl (Knieprobleme), Edu Bedia (Leiste), Daylon Claasen (private Gründe), Korbinian Vollmann (Übelkeit), Marius Wolf (Rücken) und Fejsal Mulic (beide Rücken) müssen passen. Außerdem fehlt freilich auch Gui Vallori nach seinem Kreuzbandriss im Spiel gegen Nürnberg. -

18:12 Uhr: Dafür gibt's heute für Fröhling einen Neuzugang - zumindest testweise: Milos Degenek, zuletzt VfB Stuttgart II, darf als Innenverteidiger für die Löwen ran. Der Serbe hatte Sechzig im Januar gefallen, als er mit der Reserve der Schwaben an der Grünwalder Straße sensationell 4:0 gewann. Mal sehen, ob er sich in den Vordergrund spielen kann. -

18:15 Uhr: Die Aufstellungen sind auch schon bekannt: Die Löwen treten mit folgender Besetzung an: Ortega - Kovac, Angha, Schindler, Banodwski - Bülow, Sanchez, Adlung - Hain, Rodri, Karger. -

18:26 Uhr: Wohin die Löwen fahren, sie sind dabei: Franz Hell und Roman Wöll. Die beiden langjährigen Fans sind selbstverständlich auch nach Durach gereist, um den ersten test der neuen Saison zu sehen. Wöll: "Ein Sieg sollte es schon sein gegen einen Bayernligisten. Bei dem ganzen Machtkampf und der Unsicherheit, die da oben auf der Führungsetage herrscht, kann die Mannschaft nur eines machen: das Ganze mit Siegen beeinflussen. Vor allem dann, wenn die Liga wieder losgeht", der die aktuelle Lage mit Worten beschreibt, die von der AZ an dieser Stelle nicht wiedergegeben werden. Er gibt aber auch zu: "Womöglich hat die Mannschaft mental dazugelernt durch den Klassenerhalt in letzter Minute - aber es bleibt dabei, dass die spielerische Qualität fehlt." -

18:32 Uhr: Gleich geht's los hier in Durach, die Teams betreten gerade den Rasen. Bei Kottern findet sich in der Startaufstellung ein bekannter Name: Robin Volland. Und tatsächlich handelt es sich dabei um den Bruder von Nationalspieler Kevin Volland. Seit einem jahr kickt er beim Bayernliga-Aufsteiger. -

18:33 Uhr: Und los geht's, das Spiel läuft! -

18:37 Uhr: Die Löwen machen erstmal ruhig. Kottern hat es schon einmal vor das Tor von Ortega geschafft, Elfmeter gab's für ein vermeintliches Foul aber nicht. -

18:38 Uhr: Erster Vorstoß über rechts: Kovac mit dem öffnenden Pass auf Adlung, der bedient Anhga auf dem Flügel. Dem verspringt der Ball aber und hoppelt ins Seitenaus. -

18:42 Uhr: Das Bällchen läuft ganz ansehnlich durch die Reihen der Löwen, aber nach vorne wird's noch nicht gefährlich. Die Herren Rodri, Hain und Youngster Karger warten auf Futter im Sturm. -

18:43 Uhr: Erste gute Chance des Spiels in der 12. Minute! Stephan Hain ist durch und hat nur noch Keeper Liebherr vor sich, scheitert aber per Flachschuss am Torwart von Kottern, der mit einer sehenswerten Fußabwehr klärt. -

18:45 Uhr: Nächste Möglichkeit für die Löwen: Karger tankt sich auf dem linken Flügel durch und legt quer, Kovac steht am langen Pfosten bereit, der Ball wird aber im letzten Moment geklärt. -

18:47 Uhr: Daniel Adlung chipt einen Freistoß im Mittelfeld nach links raus zu Bandowski, der verpasst aber. Wieder nix. Den Löwen fehlt noch die Präzision. -

18:49 Uhr: Jetzt könnte was gehen: Rüdes Foul an Hain kurz vor der Strafraumgrenze. Eine Sache für den Mittelfeld-Chef - Daniel Adlung.... -

18:50 Uhr: ...Führung verpasst! Adlung läuft an und visiert die rechte untere Ecke an, aber Liebherr passt auf und fängt das Spielgerät ohne Probleme. -

18:54 Uhr: Kovac läuft seelenruhig mit dem Ball am Fuß durchs Mittelfeld und wird nicht gestört. Der Rechtsverteidiger verpasst es aber auch, den Pass in die Spitze zu spielen. -

18:57 Uhr: Ein launiger Sommerkick ist das hier, mehr nicht. "Bisher sieht man keinen Unterschied", sagt ein Funktionär des Bayernligisten stolz. Recht hat er: Bisher geht noch nicht viel bei den Löwen. -

18:58 Uhr: Jetzt mal Martin Angha mit einer guten Einzelleistung: Der beim FC Arsenal ausgebildete Abwehrspieler tankt sich über rechts durch, schlägt einen Haken in den Strafraum und zieht ab - knapp vorbei! Der Schuss ist aber auch einen Tick zu kraftlos geraten. -

18:59 Uhr: Jetzt versucht sich Stephan Hain mal mit einem Torschuss, trifft aber nur den Fuß seines Gegners, der vor Schmerzen aufschreit und umfällt, aber auch gleich wieder weitermachen kann. Weggekottert, könnte man sagen. -

19:01 Uhr: Der Löwen-Dreiersturm zeigt sich! Rodri mit feiner Vorarbeit auf Karger, der kurz vor der Torauslinie querlegt. Hain wurstelt den Ball in Richtung Tor, Liebherr packt zu und verhindert den Rückstand. -

19:04 Uhr: Nachdem auf dem Platz grade so gut wie nix passiert, einige Infos zwischendurch: Die Löwen reisen morgen um 10.30 Uhr in Trainingslager nach Bodenmais, wo um 15 Uhr eine erste Trainingseinheit stattfindet. Zum Abschluss des dreitägigen Lauftrainingslagers testen die Löwen am Freitag um 15 Uhr gegen Jahn Regensburg. -

19:06 Uhr: Karger sieht Rodri starten und bedient den Spanier. Der legt zurück zu Bandowski - und der rutscht aus. Nein, es läuft noch nichts zusammen bei den Löwen. Kottern verteidigt tief und kommt gar nichts erst in die Nähe von Ortega im Löwen-Tor, aber immerhin hält der Bayernligist die Null. -

19:09 Uhr: Außennetz! Adlung chipt den Ball in die Spitze, Karger erläuft den Ball noch und jagt ihn mit voller Wucht aufs Tor - trifft das Tornetz aber von der falschen Seite. Vielleicht kann Torsten Fröhling zur Pause ja ein bisschen Zielwasser in der Kabine verteilen... -

19:10 Uhr: Jetzt wär es womöglich gefallen, das 1:0 - wenn Hain seinem kapitän nicht den Ball weggenommen hätte. Nach einer Flanke von Adlung köpft der kleine Stürmer, trifft den Ball aber nicht richtig. Schindler hätte es dahinter wohl besser gemacht. -

19:12 Uhr: Fröhling hat die Auswechelspieler zum Aufwärmen geschickt. Nach dem ersten Durchgang wird der Coach ordentlich durchwechseln, um alle Akteure einsetzen zu können. -

19:14 Uhr: Der Stadionsprecher bedankt sich für die Sponsoren, die dem Bayerligisten das Spiel erst möglich gemacht haben. Darunter ist auch Weltmeister Karl-Heinz Riedle, der in der Nähe seine Fußballschule betreibt. Wir haben ihn auch schon auf der Tribüne gesehen, den Kalle. Beim BVB hatte der frühere Stürmer seine beste Zeit. -

19:16 Uhr: Das große Kottern ist es noch nicht hier in Durach: Den Löwen fällt wenig ein. Viel Ballbesitz und die besseren Chancen haben sie zwar, aber anders wäre es ja auch schlimm gegen einen Bayernligisten. -

19:19 Uhr: Pause in Durach, zwischen dem TSV 1874 Kottern und dem TSV 1860 steht's noch 0:0! -

19:19 Uhr: Pausenfazit: Applaus gibt's von den Rängen, aber wohl nur für die sensationelle Mauer-Leistung der Hausherren. Den Läwen gelang nicht viel, und wenn, dann war Keeper Liebherr noch im Weg. Wir hoffen auf Besserung im zweiten Durchgang. Nein - wir hoffen darauf, dass die Löwen noch mindestens zwei Gänge hochschalten. Bis gleich! -

19:35 Uhr: Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! -

19:40 Uhr: Die Löwen haben gewechselt, und zwar reichlich: Für Keeper Stefan Ortega steht jetzt Vitus Eicher im Kasten, Youngster Felix Weber ersetzt Kapitän Christopher Schindler, Emanuel Taffertshofer, Testspieler Milos Degenek, Richard Neudecker, Jimmy Marton sind für Martin Angha, Daniel Adlung, Ilie Sanchez und Stephan Hain im Spiel. -

19:41 Uhr: Jetzt hätten doch fast die Gastgeber das 1:0 erzielt! Stammkeeper Vitus Eicher hat aber aufgepasst - wie in der Relegation gegen Holstein Kiel, als er das Löwen-Wunder durch eine Glanzparade in der Schluzssphase erst ermöglichte. -

19:43 Uhr: Auf der anderen Seite die Löwen jetzt mit der dicken Chance! Der Angriff läuft über links, in der Mitte steht Rodri auch frei, kommt aber nicht ganz ran. Der Spanier wäre völlig frei gewesen... -

19:44 Uhr: "Einmal Löwe, immer Löwe"-Sprechchöre sind jetzt zu hören, die Fans haben Spaß. Am Spielgeschehen kann's allerdings nicht wirklich liegen... -

19:46 Uhr: Beobachten wir Milos Degenek mal ein bisschen: Der Serbe wird heute von Fröhling getestet, darf im defensiven Mittelfeld ran. Eigentlich ist er Innenverteidiger. Er verteilt die Bälle bisher ganz gefällig, ohne aber groß in den Vordergrund zu treten. Mal sehen, was noch kommt vom 21-Jährigen. -

19:50 Uhr: Wir bitten vielmals um Entschuldigung, dass wir Ihnen keine Torchancen schildern, aber: Die Löwen sind schuld! Noch immer reicht's gegen den Fünftligisten nicht zur Führung. Jetzt läuft sich Christopher Schindler warm, vielleicht darf er trotz Einsatzes in der ersten Halbzeit nochmal ran. -

19:52 Uhr: Nichtabstiegsheld Kai Bülow hat genug gesehen. Der Inneverteidiger marschiert durchs Mittelfeld, sein Steilpass in die Spitze landet aber im Nirgendwo. Der Torschütze des entscheidenden 2:1 in der Relegation gegen Holstein Kiel baut sich anschließend auf und lässt seinen Frust in Form eines langen Aufschreis raus. -

19:53 Uhr: Und jetzt geht Bülow auch. Weil die Löwen nicht gerade ihren ganzen Kader beisammen haben, kommt Schindler wie bereits angekündigt zurück ins Spiel. -

19:55 Uhr: Rodri vertändelt! Der Stürmer ist durch und spielt auch den Keeper aus. Dann tänzelt er mit dem Ball am Fuß parallel zum Tor von Keeper und zwei Gegenspielern und verzögert, dreht sich um die eigene Achse und zieht ab - Pfosten! Das sah schon sehr lässig aus, wie der Stürmer die Chancen zur Führung da verpasst. -

19:55 Uhr: Jetzt ist er drin - zählt aber nicht! Rodri hatte per Kopf getroffen, aber aus Abseitsposition. Schindler wäre wieder einmal dahinter freigestanden... -

19:56 Uhr: TOOOR für den TSV 1860! Jetzt führen die Löwen mit 1:0: Richard Neudecker ist durch und überwindet auch den Schlussmann mit einem Flachschuss (68.) - 1:0 für die Elf von Trainer Torsten Fröhling. -

19:59 Uhr: Und fast der Ausgleich für Kottern! Flanke von der rechten Seite in die Mitte, Landerer steigt hoch und köpft nur knapp drüber. "Scheiße nochmal", hört man Löwen-Keeper Eicher bis auf die Tribüne, der seinen kasten natürlich sauber halten möchte. Konkurrent Ortega hatte das im ersten Durchgang schließlich auch getan, womöglich wird Fröhling in der Vorbereitung wieder den Kampf um den Stammplatz im Tor eröffnen. -

20:01 Uhr: Dicke Löwen-Chance! Schindler mit starker Spieleröffnung auf der linken Seite, nach einer Hereingabe kommt Neudecker in der Mitte ran und vergibt kläglich - er vollbringt das Kunststück, den Ball aus vier Metern nicht im Tor unterzubringen. -

20:02 Uhr: TOOOR für den TSV 1860! Dafür klappt's im nächsten Versuch in Minute 74 und wieder ist es Neudecker: Diesmal macht es der Jung-Löwe aus kurzer Distanz besser und trifft zum 2:0. -

20:07 Uhr: Jetzt sind die Löwen zumindest mal auf der Siegerstraße, überzeugen konnten sie bisher allerdings noch nicht. Klar, erster Test nach Trainingsauftakt - aber ein bisschen mehr hätten wir uns schon erhofft von Sechzig. Aber an dieser Stelle auch mal ein Kompliment an die Gegenseite: Kottern verteidigt leidenschaftlich und verhindert viele Löwen-Chancen schon früh, der ein oder andere Ball rutscht der Elf von Trainer Kevin Siegfanz dann doch mal durch. -

20:13 Uhr: Eine Info aus der Presseabteilung der Löwen: Marius Wolf und Dominik Stahl fahren auf jeden Fall mit ins Trainingslager nach Bodenmais (24.-26.Juni), Gary Kagelmacher und Daylon Claasen werden am Donnerstag oder Freitag zur Mannschaft stoßen. Korbinian Vollmann, Fejsal Mulic und Edu Bedia werden wohl mitfahren, obwohl noch nicht ganz absehbar ist, ob sie dort auch aktiv werden können - Fröhling hätte aber gerne alle dabei, die nicht noch im Urlaub sind (Okotie, Rama, Simon, Wittek). -

20:14 Uhr: Rodri holt sich den Ball jetzt gleich mehrmals hintereinander im Mittelfeld ab. Dann dribbelt er durch die Reihen und sucht nach einer Lücke im Kotterner Abwehrverbund, meist läuft er sich aber fest. -

20:18 Uhr: Schluss! Der TSV 1860 siegt beim TSV Kottern mit 2:0! -

20:20 Uhr: Fazit: Aller Anfang ist schwer bei den Löwen, die erst im zweiten Durchgang etwas zwingender wurden und durch den Doppelpack von Richard Neudecker (68., 74.) als Sieger vom Platz gehen. Ohne den halben Kader geriet der erste Löwen-Test eher zur trostlosen Nummer als einem launigen Warmschießen. Wenigstens einer konnte sich empfehlen, nämlich Youngster Neudecker. Ansonsten steht fest: Es kommt viel Arbeit auf Trainer Torsten Fröhling zu. -

20:21 Uhr: Das war's dann auch im AZ-Liveticker aus Durach, wir bedanken uns für's Mitlesen und wünschen einen schönen Abend. Servus! -

Der TSV 1860 hat gegen den TSV 1874 Kottern durch zwei Treffer von Richard Neudecker mit 2:0 gewonnen. Sehen Sie hier den Liveticker zum Nachlesen!

Zum Start in die Saisonvorbereitung mussten die Löwen am Montag im Olympiapark zum Laktattest antreten. Heute steht das erste Vorbereitungsspiel an: Im Allgäu gehts gegen den TSV Kottern. Während sportlich also der Fokus bereits voll auf die nächste Saison gerichtet ist, bleibt es an der Vereinspitze chaotisch. Wenigstens konnte am Montag ein Übergangspräsident vorgestellt werden. Siegfried Schneider wird Übergangspräsident beim TSV 1860, Bay sein Vize. Verfolgen Sie hier das Spiel (ab 18.30 Uhr) gegen den TSV Kottern im AZ-Liveticker. Unser Reporter meldet sich kurz vor Beginn der Partie live aus Kottern.

 

7 Kommentare