Terrorist von Norwegen Breivik bestreitet Schuld

Anders Behring Breivik hat sich nach dem Doppelanschlag in Norwegen als nicht schuldig bekannt.

Oslo - Nach dem Haftprüfungstermin erklärte die Richterin, der 32-Jährige habe angegeben, Europa retten zu wollen. Zudem habe Breivik gesagt, dass die Arbeiterpartei in Norwegen versagt habe. Er habe nur ein starkes Signal senden, nicht aber so viele Menschen wie möglich töten wollen.

 

Gegen ihn ist nun eine achtwöchige Untersuchungshaft verhängt worden. Das teilte das Gericht am Montag in Oslo mit.

 

 

0 Kommentare