Termin nach vorne geschoben Mitgliederversammlung wohl am 13. Juli

Heinz Schmidt (l.) mit Präsident Hep Monatzeder (Mitte) und Ex-Vize-Präsident Christian Holzer. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Die Löwen denken um. Nun soll die Mitgliederversammlung vorgezogen werden. "Es ist der bessere Termin."

 

München - Die Mitgliederversammlung, bei der - so der Plan der Löwen - der neue Präsident gewählt werden soll, wird aller Voraussicht nach am 13. Juli stattfinden, also eine Woche früher als ursprünglich geplant. "Wir setzen alles daran, dass wir den 13. Juli als Termin schaffen", sagte Vize-Präsident Heinz Schmidt zur AZ. "Es ist der bessere Termin."

Am 20. Juli beginnt die Zweitligasaison wieder. Vor allem Ex-Präsident Dieter Schneider, der wieder auf das Amt pocht, übte massive Kritik an dem ursprünglich geplanten Samstag, da man viele Fans vor die Entscheidung stelle, ob sie zum Spiel oder zur Mitgliederversammlung gehen sollen.

Um den 13. Juli als neuen Termin einhalten zu können, müssen spätestens bis zum 28. Juni alle Einladungen an die Mitglieder verschickt werden. Darauf müssen dann auch bereits die Kandidaten verzeichnet sein, die als Präsident zur Wahl stehen. 

 

5 Kommentare