Tennis - WTA in Montreal Kerber und Lisicki im Achtelfinale von Montreal

Fokussiert: Angelique Kerber hatte keine Mühe mit ihrer Gegnerin Caroline Garcia aus Frankreich. Foto: dpa

Angelique Kerber und Sabine Lisicki stehen bei dem mit 2,44 Millionen Dollar dotierten WTA-Turnier in Montral im Achtelfinale. Vor allem Lisicki musste lange zittern.

Montreal - Angelique Kerber hatte keinerlei Mühe, Sabine Lisicki hingegen musste bei ihrem Dreisatz-Sieg mächtig kämpfen: doch letztlich haben beide deutschen Tennis-Spielerinnen das Achtelfinale des mit 2,44 Millionen Dollar dotierten WTA-Hartplatz-Turniers von Montreal erreicht. Die an Nummer sechs gesetzte Kerber besiegte am Mittwoch (Ortszeit) in ihrem Zweitrunden-Match Caroline Garcia mit 6:4, 6:1. Gegen die Französin hatte Deutschlands Nummer eins im Frühjahr in der ersten Runde des Sandplatz-Turniers von Madrid noch verletzungsbedingt aufgeben müssen.

Im Achtelfinale trifft Kerber auf Venus Williams. Gegen sie hat die 26-jährige Norddeutsche eine positive Bilanz (3:1). Ihrer Schwester Serena unterlag Kerber hingegen am Sonntag im Finale von Stanford.

Lisicki muss sich in der Runde der besten 16 mit der an Nummer drei gesetzten Agnieszka Radwanska aus Polen auseinandersetzen und sich gegenüber ihrem Zweitrunden-Match deutlich steigern. Dort hatte die Berlinerin gegen die in der Weltrangliste um eine Position vor ihr geführten Amerikanerin Madison Keys vor allem zu Beginn Probleme. Letztlich setzte sich Lisicki nach 1:35 Stunde 4:6, 6:1, 6:4 durch.

Titelverteidigerin Serena Williams startete mit einem problemlosen 6:2, 6:0-Sieg gegen Samantha Stosur (Australien) in das Turnier.

 

0 Kommentare