Taxifahrer verreißt Steuer Betrunkener hält Taxler Augen zu - Unfall

Ein Taxifahrer baute einen Unfall, weil ein betrunkener Fahrgast ihn behinderte. Foto: dpa

Ein stark alkoholisierter Fahrgast fuchtelt seinem Taxifahrer derart vor dem Gesicht herum, dass dieser in ein entgegenkommendes Fahrzeug prallt. Dem Betrunkenen droht jetzt ein Verfahren.

 

Aying - Ein stark betrunkener Taxi-Fahrgast hat in Aying einen Verkehrsunfall mit einem entgegenkommenden Auto verursacht.

Am frühen Morgen des Ostermontags war der stark alkoholisierte 27-Jährige mit einem 34-jährigen Taxifahrer in dessen Toyota unterwegs. In einer Rechtskurve zwischen Peiß und Großhelfendorf hielt der Fahrgast plötzlich sein Handy vors Gesicht des Taxifahrers. Dieser versuchte das Handy aus seinem Sichtfeld zu schieben.

Daraufhin drückte der alkoholisierte Mann seine flache Hand ins Gesicht des Fahrers. Reflexartig verriss dieser das Steuer und kam auf die Gegenfahrbahn. Dabei prallte das Taxi seitlich gegen einen entgegenkommenden Hyundai. An beiden Unfallwagen entstand ein Sachschaden von 12.000 Euro.

Bei dem Aufprall verletzte sich der 27-Jährige leicht und musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Außerdem wurde dem Mann Blut abgenommen, um seinen Alkoholpegel zu ermitteln. Er muss sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

 

1 Kommentar