Tatort und Irene Huss Krimi-Tipps am Freitag

Kappl (Maximilian Brückner) und Deininger (Gregor Weber) bei einem Tatverdächtigen in "Tatort: Verschleppt" Foto: ARD Degeto/SR/Manuela Meyer

Im Ersten wird im "Tatort: Verschleppt" eine Junge Frau erschlagen aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass das Opfer als kleines Kind entführt wurde. Im direkten Anschluss ermittelt Irene Huss. Die Kommissarin muss einem Unbekannten das Handwerk legen, der sich im Internet-Chat mit Teenager verabredet, um diese später umzubringen.

 

22:00 Uhr, ARD, Tatort: Verschleppt

Es ist früher Morgen. Eine junge Frau flieht in Panik und überquert eine stark befahrene Autobahn. Wenig später ist sie tot, liegt erschlagen in der Nähe einer Hochhaussiedlung. Erste Untersuchungen ergeben: Die junge Frau ist abgemagert, dehydriert und hat wohl lange kein Sonnenlicht mehr gesehen. Die beiden Hauptkommissare Kappl (Maximilian Brückner) und Deininger (Gregor Weber) finden in ihrem letzten Fall schnell heraus, dass das Opfer vor Jahren als kleines Mädchen entführt wurde und bis heute als vermisst galt. Dann taucht plötzlich eine zweite junge Frau auf, die ebenfalls lange vermisst war. Sie lebt, ist jedoch völlig verstört.

23:30 Uhr, ARD, Irene Huss: Tödliches Netz

Ein Unbekannter kontaktiert in Internet-Chatrooms weibliche Teenager, um sie bei einem später verabredeten Treffen zu ermorden. Nach vielen vergeblichen Ermittlungen führt eine Spur Irene Huss (Angela Kovács) zu einem Pendlerzug, von dem aus der Täter operiert. Die Kriminalkommissarin will dem mutmaßlichen Killer eine Falle stellen, doch dabei erlebt sie eine bittere Überraschung.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading