Tatort, Polizeiruf 110, ... Krimi-Tipps am Donnerstag

"Tatort: Der Fluch der Mumie": Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, l.) und Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) müssen bei dessen Vater duschen, weil zu Hause die Wasserleitung defekt ist Foto: WDR/Willi Weber

Ausgerechnet der Vater von Kommissar Thiel entdeckt beim Entrümpeln einer alten Villa eine offensichtlich schon Jahrtausende alte Mumie. Den Auftrag zu der Aufräumaktion hatte Herbert Thiel (Claus D. Clausnitzer) von Judith Schorlemer (Marijam Agischewa) bekommen, der Enkelin eines berühmten Archäologen. Stammt die Mumie von einer der Forschungsreisen ihres Großvaters in den Nahen Osten? Prof. Dr. Wilfried Kastner (Justus von Dohnányi), Leiter des Archäologischen Instituts der Universität in Münster, ist begeistert. Aufgrund der Inschrift auf dem Schrein vermutet er, dass die Mumie ursprünglich aus dem alten Persien stammt, was einer Sensation gleichkäme.

20:15 Uhr, RTL Plus, Doppelter Einsatz: Der Mörder mit der Maske

Eva (Sylvia Haider) und Sabrina (Despina Pajanou) werden Mitglieder einer Sonderkommission, die einen Serienvergewaltiger festnehmen soll. Leiter der SoKo ist Polizeirat Ölschläger (Christoph M. Orth), der jedoch bei seinen Ermittlungen wenig Glück hat. Eva wird als Lockvogel eingesetzt und von dem Unbekannten vergewaltigt. Danach fährt die Polizei vermehrt Streife. Einige Tage bleibt es ruhig, doch dann wird eine tote Frau gefunden. Zu Ölschlägers Entsetzen handelt es sich um seine Frau.

22:00 Uhr, rbb, Polizeiruf 110: Nachtdienst

Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) zieht es in den wohlverdienten Feierabend. Da taucht die sehr verwirrte 80-jährige Elisabeth Strauß (Elisabeth Schwarz) im Kommissariat auf und berichtet von einem Mord, den sie angeblich beobachtet hat. Hanns von Meuffels nimmt die Ermittlungen auf, die ihn in ein Münchner Altenheim mit überforderten Pflegern und vielen betreuungsintensiven Patienten führen. Die Suche nach der Wahrheit erweist sich für Meuffels als sehr schwieriges Unterfangen. Es ist der Beginn einer Nacht, die er so schnell nicht mehr vergessen wird.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null