Tanzend die Stadt erkunden Sightseeing mal anders: Eine Tanzschule rockt München

Für das Video der Tanzschule "Dance Station" legten sich zahlreiche Tänzer ins Zeug - das Ergebnis kann sich sehen lassen. Foto: Screenshot Vimeo

Ob Friedensengel, Frauenkirche oder Siegestor - an Sehenswürdigkeiten mangelt es München definitiv nicht. Eine Tanzschule aus Giesing setzte nun die schönsten Orte Münchens mit einer Sightseeing-Tour der ganz besonderen Art perfekt in Szene.

 

München - Was passiert, wenn man die schönste Stadt Deutschlands mit dem ästhetischsten Sport der Welt kombiniert? Genau diese Frage stellte sich auch Patrick Patient, Betreiber der Tanzschule „Dance Station“ in Giesing. Der Wahlmünchner zögerte nicht lange und rief daraufhin ein Tanzprojekt ins Leben, das seine Liebe für das Tanzen und die Stadt München eindrucksvoll vereint.

Gemeinsam mit Tanzschülern der Tanzschule „Dance Station“ und dem Fotografen Enes Kucevic entstand daraufhin ein Video einer einzigartigen Sightseeing-Tour durch München.

Im Takt zu Justin Timberlakes Gute-Laune-Hit „Can’t Stop the Feeling“ tanzen sich die talentierten Frauen und Männer durch München und zollen den schönsten Orten dieser Stadt auf eindrucksvolle Weise Tribut. Ballett, Hip-Hop, Jazzdance - in dem Video wird jeder Tanzstil vertreten, den Tanzlehrer Patrick in seinem Tanzstudio in Giesing auch unterrichtet.

München hat Rhythmus im Blut

„Natürlich ist dieses Projekt eine Art Liebeserklärung an München, keine Frage. Es ist es uns aber auch wichtig gewesen, den Leuten da draußen zu zeigen, dass München tänzerisch einiges zu bieten hat“, erklärt Enes Kucevic, der Produzent des Videos, gegenüber der AZ. „Es passiert außerdem zu wenig in München, die Stadt braucht mehr Aktionen dieser Art.“

Schaut man sich das Endergebnis des Projekts der Tanzschule „Dance Station“ München an, kann man dieser Aussage nur zustimmen - bitte mehr davon!

 

1 Kommentar